Botschaft an die Welt

Geheimnisse des Lebens

Kategorie: Der Lügenplanet

Der Lügenplanet

Der Lügenplanet, oder die Welt, in der wir leben

Es ist ein Streit entbrannt, der so groß ist, wie er es selbst in einer herkömmlichen Religion nicht größer sein könnte.

Und er wird geschürt, pausenlos und hinterhältig. Und er zielt ganz genau auf die Gruppe der Menschen ab, die dabei sind zu erwachen. Für die Hypnotisierte Masse um uns herum, die noch nicht einmal angefangen hat Fragen zu stellen, ist dieser Irrsinn nicht gedacht. Es würde über ihre Köpfe gehen.

Aber für die, die langsam aus ihrem Dämmerschlaf erwachen, damit sie gar nicht erst anfangen gefährliche Fragen zu stellen, für die ist dieser Sumpf der Lügen sorgfältig ersonnen und geplant worden. Es geht um nichts geringeres als die Frage: Ist die Erde eine Kugel oder eine Scheibe.

Um darauf eine Antwort zu bekommen nutzt es nicht, jemand zu fragen, oder im Internet zu retuschieren. Befragt man die Leute um sich herum, so wird man natürlich das allgemeine Schulwissen um die Ohren gehauen bekommen und für total bekloppt angesehen werden.

Schlimmer noch ist es im Internet, wo sich die Blödheit derjenigen, die am wenigsten Ahnung haben mit dem vermischt, was die Macher dieses dreckigen Plans an Lügen ins Netz stellen. Und das zumeist anonym, unter dem Namen eines kleinen Users, doch die Perfektion ihrer animierten Filmchen verrät sie. Und so bleiben die wenigen ehrlichen Frager auf der Strecke, bis sie im Sumpf der Lügen erstickt sind.

Der furchtbarste Nebeneffekt dieser Streiterei aber ist, dass nun alle klardenkenden Frager als verblendete Verschwörungstheoretiker und Alu-Hutträger in einen Topf geworfen werden. Wenn es dann nach der normalen hypnotisierten Masse ginge, gehören diese alle in die Klapsmühle weggesperrt.

Eine Unzahl an Beiträgen sind im Internet aufgetaucht, die beweisen wollen das unser Weltbild von der Erde eine Lüge ist. Gibt man bei Google den Begriff „Flache Erde“ ein, dann kann man auf youtube.com nur so staunen, wie professional da das neue Weltbild gelehrt wird. Es sieht fast so aus als ob jemand Interesse daran hat, diejenigen die auf der Suche nach der Wahrheit sind, in zwei Lager zu spalten, um sie dann als bloße Spinner der Lächerlichkeit preiszugeben.

Es ist vielmehr so, dass die NASA die neue Weltreligion verkörpert. Alle Weltreligionen, die als Weltbild eine flache, beschützte Erde prognostizierten, verließen die Ursprungslehre und schwenkten ein, in die Doktrin der neuen Weltreligion.

Verwunderlich, dass ausgerechnet die UNO in ihrem Logo die flache Erde zeigt.

Wichtigste Erkenntnisse seit dem Erwachen des Geistes

Laut Bibel erschuf Gott Himmel und Erde und alles was darauf wächst, sowie alles Getier und den Menschen nach seinem Ebenbild. Über die Lehre, das wir auf einer Kugel leben, steht nichts vermerkt. Nicht nur Adam und Eva, auch Satan wurde nach seiner Rebellion gegen Gott, auf die Erde verbannt und versucht seither mit unzähligen Lügen die Menschheit davon abzubringen, wieder zu Gott zurückzufinden.

Die Menschheit in dem Glauben zu versetzen, wir rasen auf einer Kugel gefangen, ziellos durch das lebensfeindliche tiefschwarze All, passt zu dem Vater der Lüge und seinem Strickmuster. War sich der Mensch in früheren Zeiten stets bewusst, dass egal was er anstellte, Gott ein Auge auf ihn hatte. Auch glaubte er, dass eine Versöhnung mit Gott möglich war, wenn er sich an seine Gebote hielt. Mit der Nichtigkeit einer kleinen Erdkugel, die durch die Leere des Alls rast und dem Wissen, das er nur Einer von zig Milliarden Erdlingen ist, verringert sich die Changs, das Gott ausgerechnet ihn auf dem Monitor hat. Ja es kommt unbewusst zu einer Herausforderung böses anzustellen, mach dem Motto, mal sehen was dann passiert.

An einer wenig befahrenen Kreuzung die rote Ampel zu ignorieren und durchzufahren, in der Hoffnung nicht erwischt zu werden, ist gleich grösser, als wenn da zusätzlich eine Kamera montiert wäre, die gewiss jede Verfehlung aufzeichnen würde.

Aber das Weltbild der rasenden Erde, an die wir ohne nachzudenken, so tapfer glauben, ist erst der Anfang. Mit den Chemtrails wird der Blick auf die Sonne verschleiert, bis unsere Welt nur noch ein düsteres Gefängnis ist. Und wenn dann noch die bösen Aliens, in Form von Satans Abfallengeln und Dämonen erscheinen, geht die Party erst so richtig ab.

Wie das Wissen des Weltbildes in früherer Vorzeit war, entzieht sich unseren Erkenntnissen. Aber wie man mit Religion Macht ausüben konnte, war auch damals schon bekannt.

Ist die Erde flach

Wie können wir das wissen. Wie können wir sicher sein, ob es wirklich eine Erde gibt.

Also wir leben auf der Erde, sie ist überall um uns herum. Man kann sie vom Weltraum aus sehn. Ja, aber was sehen wir wirklich. Das ist ein Thema, an dem man forschen sollte, um die Situation zu verstehen, in der wir uns befinden. Aber das wird bisher von fast jeder Wissenschaft ignoriert oder absichtlich verschwiegen. Es gibt Aufklärung über Politische Manipulation, Finanzen Manipulation, manipulierte Kriege, Terroristen Attacken. Das alles muss aufgedeckt werden, weil es wichtig ist.

Aber sicherlich ist das Entscheidende, die wahre Realität zu verstehen, in der wir leben. Das Leben wie wir es wahrnehmen, ist uns vertraut, und wird kaum hinterfragt. Es scheint oberflächlich betrachtet, sehr einfach zu sein. Wir leben auf einem Planeten, es gibt ein Universum und es ist stabil und hat Substanz. Aber wenn wir genauer hinschauen, wirklich Dinge und Situationen hinterfragen, dann stellen wir auf einmal fest, dass nichts davon wahr ist. Wir leben in keiner materiellen Welt. Die Quantenphysik hat das längst bewiesen.

Alle Informationen, die wir über die externe Welt haben, werden uns über unsere 5 Sinne vermittelt. Die Welt, die wir kennen besteht aus dem, was unsere Augen sehen, unsere Ohren hören, unsere Nase riecht, unsere Zunge schmeckt und unsere Hände fühlen. Der Mensch hat seit seiner Geburt nichts Anderes als seine 5 Sinne und alles, was er über die externe Welt weiß, wird im über diese 5 Sinne mitgeteilt. Die Forschung hat jedoch in jüngster Zeit ganz erstaunliche Dinge herausgefunden über das, was wir die externe Welt nennen. Die Tatsachen, die dabei ans Licht kamen, enthüllten ein geradezu unmöglich scheinendes Geheimnis über die Materie, aus der die externe Welt besteht.

Siehe auch Botschaft an die Welt 11.49 Matrix

Wir leben in einer illusionären Welt, die den Anschein erweckt, materiell zu sein, es aber nicht ist. Wir erleben eine gewaltig fortgeschrittene Fassung eines Videospiels, einer Simulation. Wenn wir uns mal ansehen, wie die jungen Leute Videospiele spielen, wobei ich die Spiele meine, die eine virtuelle Realität darstellen, was passiert da. Die Spieler setzen Brillen und Kopfhörer auf oder benutzen Headsets, dazu werden oft noch Datenhandschuhe übergestreift. Und damit steuern sie das Geschehen auf der Spieleoberfläche und werden eins mit dem Spielgeschehen. Sie vergessen die Wirklichkeit und tauchen ganz in das Spiel ein. Dabei sehen und hören sie nicht nur, sondern fühlen über die Datenhandschuhe auch und wenn sie etwas anfassen, fühlt es sich real an. Dabei sind es nur elektrische Impulse.

Aber auch nichts Anderes erleben wir Tagtäglich im richtigen Leben. Damit unser Gehirn die Welt in der wir leben erfassen kann, ist es mit unseren fünf Sinnen verbunden. Man könnte es so erklären, dass Wellenform-Information sich in elektrische Information verwandelt und dann an das Gehirn übermittelt wird. Und das Gehirn entschlüsselt das, wobei natürlich alle genetischen Strukturen miteinbezogen werden, also, das Gehirn entschlüsselt das als die Realität, die wir erleben.

Und plötzlich können Menschen in einer Welt hineingebracht werden, die so entschlüsselt wird, als wäre sie real. Und dabei werden immer komplexere Virtual Reality Spiele eingesetzt. Man sieht Menschen mit ihren Headsets am Kopf, die auf nichts Anderes reagieren als auf Informationen, die für ihre Sinne eingegeben wurden, um entschlüsselt zu werden. Also, das ist nun die Frage, ob es das ist was wir tun, nämlich eine irreale Realität entschlüsseln. Was mich auf die Frage zurückbringt, ist die Erde flach. Gibt es eine Erde? Wie sollen wir das wissen?

Wie soll der Computer wissen, was auf seinem Bildschirm real ist. Wie können wir wissen, was diese Realität erfahrbar macht, die so stabil erscheint und es nicht ist. Das ist sehr irreal. Wir entschlüsseln in die Realität hinein, was wir im Informationsfeld vorfinden, genauso wie ein Computer es tut. Verändere die Information und du veränderst, was auf dem Bildschirm ist.

Zurück

 

9.11 Die größte Show auf Erden

9.46   9.11  Die größte Show auf Erden

„Sie haben als König über sich den Engel des Abgrunds; er heißt auf hebräisch Abaddon, auf griechisch Apollyon.“ beiden Namen heißen übersetzt: Verwüstung und Zerstörer.“

Offenb. 9, 11

Der 9. November in der deutschen Geschichte

1918, 1938, 1989: Der 9. November gilt als „Schicksalstag“ in der deutschen Geschichte. Er markiert den Beginn der ersten deutschen Republik, den Pogrom gegen die jüdische Bevölkerung und den Fall der Berliner Mauer. Jedes Jahr fallen an diesem Tag Feier- und Gedenkstunde zusammen.

1848: Scheitern der Märzrevolution

„Ich sterbe für die Freiheit“, lauteten die letzten Worte des Abgeordneten Robert Blums. Am 9. November 1848 wurde der Demokrat in Wien von den Truppen der Gegenrevolution erschossen. Das Ereignis markierte den Anfang vom Ende der so genannten Märzrevolution in den Staaten des Deutschen Bundes. Begonnen hatte das revolutionäre Zeitalter in Frankreich, es erfasste nahezu ganz Europa und erreichte schließlich auch Deutschland. Geistiges Fundament der Revolutionsbewegung war die Forderung nach einer Verfassung, die den Ausgleich von monarchischer Autorität und Volkssouveränität bringen sollte. Zudem standen im Mittelpunkt die nationale Frage – die Forderung nach nationaler Einheit und Unabhängigkeit – und die soziale Frage, insbesondere die Forderung nach vollständiger Bauernbefreiung und sozialer Sicherung der freien Lohnarbeiter. Doch der erste Versuch, Deutschland als Teil einer europäischen Modernisierung nach freiheitlichen und nationalen Leitvorstellungen auszurichten, scheiterte an dem Widerstand der reaktionären Kräfte.

1918: Novemberrevolution

Die „Novemberrevolution“ 1918 in Deutschland. Im September 1918 gab die Militärführung den Krieg verloren und wünscht ein Waffenstillstandsgesuch. Dies blieb natürlich geheim. Die Militärführung gab auf, und die entsprechenden Personen gingen aus den verantwortlichen Positionen. Scheidemann (SPD) und Liebknecht (KPD) riefen am 09.11.1918 die Republik aus, und der Kaiser wurde von den Generälen dazu gebracht, dies zu akzeptieren. Es war umstritten, ob nur Wilhelm II. abdanken sollte oder gleich die gesamte Königsfamilie. Letzteres geschah, damit war die Zeit der Monarchie beendet.

1923: Hitler-Ludendorff-Putsch

Inflation, kommunistische Unruhen und die französische Besetzung des Ruhrgebietes begünstigten Anfang der 1920er Jahre die Entstehung reaktionärer und nationalistischer Strömungen. In dieser instabilen politischen Lage plante Adolf Hitler als Parteiführer der NSDAP in München einen gewaltsamen Putsch. Sein Ziel war es, die Regierung in Berlin abzusetzen und selbst die Macht in einer nationalen Diktatur zu erringen. Am Sonntagmorgen des 9. November 1923 marschierte Hitler zusammen mit General Erich Ludendorff und weiteren Anhängern zur Feldherrnhalle in München. Doch die bayerische Polizei stoppte den Marsch und damit auch Hitlers Versuch, gewaltsam an die Macht zu gelangen. Die NSDAP wurde daraufhin verboten, Hitler zu fünf Jahren Haft verurteilt. Zehn Jahre später gelang es ihm auf legalem Wege an die Macht zu gelangen.

1938: Novemberpogrom

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 organisierten SA-Truppen und Angehörige der SS gewalttätige Übergriffe auf die jüdische Bevölkerung. Mehrere hundert Synagogen wurden in Brand gesetzt, mindestens 8000 jüdische Geschäfte zerstört, sowie zahllose Wohnungen verwüstet. Zwischen 90 und 100 Juden wurden erschlagen, niedergestochen oder zu Tode geprügelt. In den Tagen darauf wurden im ganzen deutschen Reich etwa 30000 jüdische Männer verhaftet und in die Konzentrationslager Dachau, Buchenwald und Sachsenhausen verschleppt. Die antisemitischen Ausschreitungen waren von der nationalsozialistischen Führung organisiert, die die Diskriminierung und Verfolgung jüdischer Bürger seit der „Machtergreifung“ Hitlers 1933 systematisch vorantrieb. Die Nacht des 9. Novembers 1938 ging als Reichspogromnacht in die Geschichtsbücher ein.

1989: Fall der Berliner Mauer

„Ab sofort.“ So lautete die knappe Antwort des DDR-Politbüro-Mitglieds Günter Schabowski auf die Frage eines Reporters, wann die beschlossene Reiseregelung in Kraft trete. Mit dieser neuen Freiheit besiegelte er am 9. November 1989 nach 28 Jahren den Fall der Mauer. Unter dem Druck der tausendfachen Ausreise von DDR-Bürgern über Ungarn und der Montagsdemonstrationen in Leipzig und anderen ostdeutschen Städten zerfiel das SED-Regime in der DDR. Am 4. November 1989 versammelten sich mehr als 500.000 Demonstranten zu einer Kundgebung auf dem Berliner Alexanderplatz, nur vier Tage später trat das SED-Politbüro geschlossen zurück. Am Abend des 9. November verkündete SED-Pressesprecher und Politbüromitglied Günter Schabowski auf einer Pressekonferenz überraschend die sofortige Öffnung der Mauer. Daraufhin strömten tausende Ostberliner an die Grenzübergänge ihrer Stadt. Gegen 23.30 konnten am Grenzübergang Bornholmer Straße die Kontrolleure dem Andrang der Menschen nicht mehr standhalten. Der Übergang wird geöffnet. Bis Mitternacht sind alle Berliner Grenzübergänge offen. Der Weg zur deutschen Wiedervereinigung war frei.

Das World Trade Center

Das World Trade Center, abgekürzt WTC, war ein Bürokomplex im Financial District an der Südspitze von Lower Manhattan in New York City, der aus sieben Gebäuden bestand und 1973 eröffnet wurde. Sein Kernstück bildeten die weltbekannten Zwillingstürme (Twin Towers, WTC 1 und 2). Sie gehörten mit jeweils 110 Stockwerken von insgesamt 417 und 415 Metern Höhe zu den höchsten Gebäuden New Yorks und prägten die Skyline der Stadt.

Infolge der Terroranschläge am 11. September 2001 stürzten die Zwillingstürme sowie das WTC 7 vollständig ein. Dabei starben 2753 Menschen. Das als Hotel dienende 72 Meter hohe WTC 3 wurde von herabstürzenden Trümmern der kollabierenden Zwillingstürme vollständig zerstört. Das WTC 4 mit Sitz der weltgrößten Warenterminbörse, das WTC 5 und das WTC 6 wurden so schwer beschädigt, dass sie später abgerissen wurden. Die Ereignisse dieses Tages werden auch kurz als 11. September, Nine-Eleven oder 9/11 bezeichnet.

Wahlen 2016 in der USA

9.11.2016 Trump wird 45. Präsident – USA haben gewählt, doch das Ergebnis war schon lange vorher beschlossen. Auch wenn dieses Ereignis in der USA stattfand, wird es für Deutschland noch große Ereignisse auslösen.

Indien wird Bargeldlos

Als alle Welt gebannt auf die Auszählung der US-Präsidentschaftswahl schaute, verkündete der indische Premierminister die sofortige Wertlosigkeit aller Geldscheine über 100 Rupien, umgerechnet 1,4 Euro, und einen Bankenfeiertag für den 9. November. Die nun wertlosen Banknoten machten 86 Prozent der im Umlauf befindlichen Geldmenge aus. Nur 4000 Rupien und damit lächerliche 55 Euro konnten die Inder unmittelbar in neue Scheine tauschen. Der Rest muss über Bankkonten laufen. Pro Woche dürfen die Inder nunmehr nur 20.000 Rupien, 275 Euro, von ihrem Bankkonto in Bar abheben.

Da in Indien, so wie in vielen Ländern der Welt auch, der US $ als heimliche Zweitwährung fungiert, sind dem Schwarzmarkt nun Tür und Tor geöffnet. Nur hier wird es noch möglich sein größere Summen Rupien, allerdings mit hohem Verlust, gegen den zu Zeit noch stabilen US $ zu tauschen.

Ohne Bargeld droht der gläserne Mensch

Der Kampf gegen den Terror, gegen Steuerhinterziehung und gegen Schwarzarbeit wird dabei immer wieder gern ins Feld geführt. Dabei bleiben die Briefkastenfirmen und Steueroasen in den USA, vor allem in Delaware, unberührt. In Wahrheit droht der gläserne Mensch im Geiste George Orwells. Eine Flucht vor Negativzinsen, der Zentralbanken, oder Bankpleiten wird den Konsumenten ebenso unmöglich gemacht. Sie werden in das Bankensystem gezwungen, ob sie wollen oder nicht. Eine schöne neue Welt.

Wer glaubt, dass sich der Weg in eine bargeldlose Gesellschaft langsam und geordnet vollziehen wird, sollte ein wachsames Auge auf Indien richten. An Warnungen fehlt es nicht, wohl an der notwendigen Aufmerksamkeit und Achtsamkeit im Westen.

Hintergründe

Will man das Volk beherrschen, muss man es auch Steuern können. Das kann man am besten, wenn man es als eine Art Schwarm lenkt. Das Lenken geschieht durch Manipulation wie Lügen, Morden bis hin zum Terrorismus. Es ist wichtig den Schwarm immer in Bewegung zu halten, und die Geschwindigkeit des Schwarmes zu kontrollieren. Wird der Schwarm zu langsam, das heißt man erlaubt dem Volk zu viele Freiheiten, werden sich die Ränder lösen, bis sich schließlich der ganze Schwarm auflöst. Aber auch eine beständige Geschwindigkeit kann dieses Phänomen auslösen, weil das Volk eine Unstimmigkeit in den ihm vorgesetzten Lügen erkennt. Also muss der Schwarm ständig mit neuen Lügen beschleunigt werden, damit er ständig mit neuen Aufgaben beschäftigt ist.

Doch diese Art der Kontrolle ist zeitlich begrenzt. Da die Drehrichtung immer mehr an Fahrt zunimmt, wird ein großer Teil der neuen Lügen nicht von Allen geschluckt, und der Schwarm droht auseinanderzubrechen. Nun gilt es schnell eine Lösung zu finden. Der Schwarm muss gespalten werden, und ein Teil genau in die Gegenrichtung gesteuert werden. Durch die ungeheure Geschwindigkeit die diese beiden Schwärme aber haben, ist eine Kollision unvermeidlich. Die Schwärme würden sich buchstäblich zerfetzen.

Natürlich reden wir hier nicht über wirkliche Schwärme, wie Fische oder Vögel sie bilden, sondern über Ideologien die in den Köpfen der Menschen eingepflanzt wurden. In dem letzteren Fall käme es zu einem blutigen Bürgerkrieg.

Dieses Phänomen will man aber nur erreichen, wenn der Schwarm zu mächtig wird und sich nicht mehr kontrollieren lässt. Vorbeugend kann man den Schwarm aber abbremsen und teilen indem man die Doktrin von zwei Schwarmrichtungen verbreitet. Das bedarf einer gewissen Vorbereitungszeit, denn es ist sehr Wichtig ein gewisses Gleichgewicht der beiden Drehrichtungen herzustellen.

Als bestes Beispiel der Neuzeit dient die Präsidentenwahl in der USA. Milliarden an Geldern für die Propaganda waren nötig um das amerikanische Volk in zwei Lager zu spalten. Die Presse, Rundfunk und Fernsehen, so wie das Internet mit Twitter und Facebook, waren Tag und Nacht damit beschäftigt ein falsches Bild über die Wahlkandidaten zu verbreiten. Dann das Wahlergebnis, und, oh Wunder, sehr ausgewogen und fast unentschieden. Aber das Wichtigste, das Volk hatte entschieden, und egal wie es nun weitergehen wird, das Volk, und nur das Volk ist dann schuld, wenn es nicht so läuft wie es soll. Das ist eben Demokratie. Dass das Ergebnis der Wahlen schon im Vorfeld feststand, ist dabei eine Voraussetzung.

Die Macher der US-Zeichentrickserie „Die Simpsons“ hatten vor 16 Jahren hellseherische Fähigkeiten bewiesen, als sie Donald Trump als US-Präsidenten vorhersagten. Aus der Fiktion wird mittlerweile Realität: Trump zieht am 20. Januar ins Weiße Haus ein.

Wie sehr die Macher ihre Prognose bereuten, zeigten sie zu Beginn der am Sonntag ausgestrahlten Episode. Der ersten nach Trumps Sieg. Im Vorspann schreibt Bart Simpson diesmal die Worte „Being Right Sucks“ an die Tafel – „Recht zu haben ist echt beschissen“.

https://www.welt.de/kultur/medien/article159510966/So-reagieren-Die-Simpsons-auf-Trumps-Sieg.html

Gefahr des Erwachens

Durch ein nicht voraussehbares Phänomen wurde ein Teil des Schwarmes aus seinem Kinderglauben erweckt, und glaubte dem Lügentrennt nicht mehr. Durch das Internet entstand eine Vernetzung Gleichgesinnter, die nur noch schwer zu kontrollieren waren. Mit immer aufwendigeren und kostspieligeren Lügen versuchte man lange Zeit die Kontrolle zu halten.

Doch in der obersten Chefetage hatte man schon längst die Schalter für Plan B umgelegt. Wenn das Volk meinte, dass es betrogen wurde, nun gut dann sollte es so sein. Man würde ihm einen neuen Anführer geben, der all die Lügen der vorherigen Anführer aufdeckte. Einen Präsidenten dem das Volk vertraute, und die Skeptiker würden sich bald dem Trent anschließen und so den Schwarm wieder in ruhige Bahnen ziehen lassen.

Nun könnte man meinen, es kann doch nicht angehen, dass die Pläne der Weltherrschaft von einer Wahl zur nächsten aufgegeben wurden. Sicher nicht, denn ein Präsident agiert nur so, wie die Fäden ihn lenken, mit denen er gesteuert wird. Und wenn nicht? Gewehrkugeln gibt es genug. Der wichtigste Punkt jedoch ist, dass sich an der Versklavung des Volkes nichts ändern wird. Es herrscht dasselbe korrupte Bankensystem mit Zinsen und Zinseszinsen. Ob das Volk nun von offizieller Stelle erfährt, dass es verarscht wurde, ändert nichts an der Tatsache, dass es genau so hilflos den Machenschaften der sogenannten Elite ausgesetzt ist, wie vorher auch.

Nur werden die Lügen mit denen das Volk zukünftig gesteuert wird, veredelter sein. Viele werden an eine Heilung der Welt glauben. Vielleicht wird ja sogar der Standort Washington, D.C. aufgegeben, und die Macher wandern nach China ab. Der Vatikan überlässt den Moslems Europa, und geht nach Südamerika. Und dann gibt es ja noch die „City of London“. Das wäre doch was für Dubai. Nur die Verschwörungstheoretiker, ja die werden wieder ganz von vorn anfangen müssen.

One pair of arms is like another
I don‘t know why or who‘s to blame
I‘ll go with you or with your brother
It‘s all the same, it‘s all the same

Man of La Mancha – It‘s All the Same

Zurück

 

An den intergalaktischen Gerichtshof

9.45   An den intergalaktischen Gerichtshof

Anklageschrift:

Betrifft Sonnensystem, Planet Erde

Ortszeit 22.07.2016

Sehr geehrte Damen, Herren und Gender

Ich bin ein Mensch vom Planeten Erde, werde hier aber nur als Person gelistet, mit der Bezeichnung Bot Schafter. Ich bitte meine laienhafte Ausführung während dieses Protokolls zu entschuldigen, aber ich kann mich nur so artikulieren, wie es der IQ meiner unvollständigen Ausbildung, als Sklave und Leibeigner dieses Planeten, zulässt. In meinen Ausführungen berufe ich mich auf eine schriftliche Überlieferung, genannt die Bibel. Mir ist wohl bewusst, dass dieses Schriftstück, durch unzählige Nachbesserungen und falsche Interpretationen bei der Übersetzung, eigentlich auf den Müllhaufen gehört. Aber es ist die einzige Gebrauchsanweisung, die wir als Handbuch fürs Leben zur Verfügung haben, jedoch schwer verständlich sowohl für den einfachen, wie auch für den intellektuellen Geist.

Durch einen dummen Fehler der meinen Vorfahren unterlief, als sie noch im Paradies wohnten, wurden sie zusammen, mit dem eigentlichen Verursacher dieses Vergehens, einem Erzengel Namens Luzifer, auf die Erde verbannt. Dort verlor dieser sein Privileg, als Träger des Lichtes. Er ist jetzt unter der Bezeichnung Satan bekannt. Er gibt sich aber gerne als Allmächtiger Gott aus, als Jahwe, Krishna oder auch als Allah und in jeder katholischen Kirche als Maria, die über den gekreuzigten Jesus triumphiert. Ein Zusammenleben mit dieser Mistfliege ist schon dadurch nicht möglich, da er das Leben und die Schöpfung mit Füssen tritt.

Die Erde, die wir als Gefängnis zugewiesen bekamen, war ursprünglich etwas kleiner in der Masse und die Gravitation betrug ca. 80 % der Jetzigen. Dadurch gab es Bäume, die wuchsen 100 Meter hoch und mehr. Tiere wie Dinosaurier, mit ihren großen Massen, konnten bei der geringeren Anziehungskraft existieren, und die damaligen Menschen waren intelligent und stark, wenn auch eigenwillig. Auch trugen sie die Erinnerung an das Göttliche in sich.

Nach dem ständigen Scheitern, diese Menschen zu kontrollieren, wollte Satan sich seine eigene Rasse züchten. Aber Experimente mit Genmanipulation, Mensch-Tier Verbindungen, waren kläglich gescheitert.

Die Erde besaß früher eine durchgehende Landmasse. Es herrschte ein ideales Klima, da die Wassermassen in der Stratosphäre die schädliche UV-Strahlung abhielten. Dadurch wurden die Körperzellen nicht beschädigt, die Lebenserwartung betrug ca. 1000 Jahre.

Außerdem war da dieses intelligente Öl unter der Erdoberfläche, das allen Lebewesen, speziell den Menschen half, ein natürliches erdverbundenes Leben zu führen. All das musste weg, wenn er seine Pläne als Alleinherrscher ausführen wollte

Mit dem Bau der großen Pyramide, konstruierte er eine Maschine, die, wie ein großer Planscher, die gesamte Erde in Schwingungen versetzen konnte. Gleichzeitig suchte er sich eine Versuchsperson und deren Familie aus, die mäßig intelligent aber gesund war, um eine neue Zucht zu beginnen. Da er ja als Erzengel nur eine Konstruktion des Schöpfers ist und selbst nichts schöpfen kann, war er darauf angewiesen, auch so viel wie möglich von der Art allen Getiers zu retten. Denn die Zerstörung, die er vorhatte, sollte perfekt werden. Also ließ er eine Arche bauen und richtete diese als Genbank ein.

Keine Ahnung, wie er es schaffte die Wassermassen aus der Stratosphäre zum abregnen zu bewegen. Aber als die Arche beladen war, fing es an zu schütten. Einmal Wasser unter dem Kiel, fing auch die Erde an zu beben. Die Schwingungen, die von der Pyramide ausgingen umzogen die ganze Erde, brachen sich und liefen zurück, wo sie erneut mit einer weiteren Welle verstärkt wurden. Die Erde riss auf, ihre Glutöfen traten aus, 10.000 Meter hohe Gebirge entstanden und ebenso tiefe Gräben, die sich rasch mit Wasser füllten. Dies ging dann, als der Urknall in die Bücher der Wissenschaftler, ein.

Der größte Teil, des intelligenten Öls, kam dabei auch um. Es ist heute zwar immer noch vorhanden und hilft der Natur zu überleben, den Vögeln und Fischen zu navigieren, den Pflanzen zur richtigen Zeit zu blühen und zu wintern, aber die Liebe zu den Menschen ist verloren gegangen. Zu groß ist der Schmerz und die Erinnerung, als die Erde zerstört wurde und ein großer Teil von ihm mit.

Das ganze Szenario dauerte vierzig Tage und Nächte und das ist ganz schön lange, denn laut Bibel dauerte ja die ganze Schöpfung nur sechs Tage. Aber das war ja auch der Schöpfer persönlich und die Zerstörung das Werk eines kleinen dreckigen Erzengels.

Dieser Mistkerl hat aus einer sanften, blühenden Erde, einen Trümmerhaufen gemacht. Der größte Teil ist mit Wasser überflutet und an Land sind die größten Flächen steiniges Gebirge oder trockene Sandwüsten. Und noch immer gibt er keine Ruhe. Mit Monsanto Roundup und genmanipulierten Pflanzen, verpestet er die restliche Erde. Mit Chemtrails und Haarpanlagen schafft er Unwetter und Tsunami, Überflutungen und Dürregebiete. Und die neue Zucht, von einfältigen Sklavenmenschen, hält das alles für normal und geht wie unter Hypnose jeden Tag erneut in das große Hamsterrad und abends vor die Glotze. Während ein Teil der Menschheit an Überfütterung zugrunde geht, verhungern jedes Jahr Millionen, obwohl genug für alle da wäre.

Die weiße Rasse hat einen zu hohen IQ und fängt an zu erwachen. Durch das Internet, werden die Gedanken zehntausender plötzlich für jedermann zugänglich. Pläne und Machenschaften werden aufgedeckt und das ist nun gar nicht im Sinne des Erfinders. Und das gehört zu seinem neuen Zuchtplan. Den schwarzen Brüdern, mit einem eher schlichten Geist, wird die Grundlage ihrer Existenz regelrecht von den reichen Ländern gestohlen. Ihre Heimat wird mit Kriegen verwüstet, bis sie, vom Hunger getrieben, in die reichen Länder einfallen. Gesteuert von den LF Wellen der Haarpanlagen, machen sie sich auf den Weg, wie der Zug der Lemminge. Hier sollen sich die Rassen nun vermischen und durch geschickte Schulbildung, die speziell für diese neue Hellbraune Rasse geschrieben wird, soll sich der IQ bei 90 stabilisieren. Doof genug um nichts zu schnallen, aber immer noch intelligent genug um zu arbeiten.

Jeder erhält einen Datenchip unter die Haut gepflanzt und ist so 24 Stunden am Tag unter absoluter Kontrolle. Sollte er aus der Reihe tanzen, kann er jederzeit, dosiert mit im Chip enthaltenen Drogen, beruhigt oder ganz ausgeschaltet werden. Auch Medizin und Drogen wachsen immer mehr zusammen und werden vom Kartell, nur noch für die Lenkung des Gesamtschwarms, eingesetzt.

Wir Menschen vom Planet Erde haben die Schnauze gestrichen voll, kommen aber gegen dieses Monster nicht an. Deswegen beantragen wir sofortige Unterstützung aus der geistigen Welt und dass dieses Monster Namens Satan, mitsamt seinem Gefolge, zur Rechenschaft gezogen wird.

Dies ist keine Bitte, sondern die Aufforderung zu helfen. Die nächste Anklage wird sonst unterlassene Hilfeleistung an 7 Milliarden Menschen heißen.

Mit freundlichen Grüßen von der gesamten Menschheit vom Planet Erde.

Bot Schafter

Antwort des intergalaktischen Gerichtshofs

https://www.welt.de/politik/ausland/video161378985/In-voller-Laenge-Donald-Trumps-Rede-zur-Amtseinfuehrung.html

Donald Trumps Rede zur Amtseinführung am 20.01.2017 deutsche Übersetzung

„Oberster Richter Roberts, Präsident Carter, Präsident Clinton, Präsident Bush, Präsident Obama, amerikanische Landsleute und Völker der Welt – vielen Dank.

Wir, die Bürger Amerikas, haben uns in einer großen nationalen Kraftanstrengung zusammengeschlossen, um unser Land wiederaufzubauen und seine Verheißung für alle Menschen. Gemeinsam werden wir den Kurs Amerikas und der Welt für viele, viele Jahre bestimmen. Wir werden Herausforderungen begegnen. Wir werden uns Härten stellen müssen. Aber wir werden die Aufgabe erledigen.

Alle vier Jahre versammeln wir uns hier auf diesen Stufen, um eine ordnungsgemäße und friedliche Machtübergabe zu vollziehen. Und wir danken Präsident Obama und der First Lady Michelle Obama für ihre gütige Hilfe bei diesem Übergang. Sie waren wunderbar. Danke.

Die Zeremonie des heutigen Tages hat jedoch eine besondere Bedeutung, weil heute nicht allein die Macht von einer Administration zur nächsten übergeben wird, sondern die Macht wird von Washington D.C. übergeben und wir geben sie zurück an Sie alle, das Volk.

Zu lange hat eine kleine Gruppe die Vorteile der Regierung genossen, während das Volk die Kosten zu tragen hatte. Washington florierte, aber das Volk hatte keinen Anteil an diesem Reichtum. Politikern ging es immer besser, aber die Arbeitsplätze verschwanden und die Fabriken schlossen.

Das Establishment schützte sich selbst aber nicht die Bürger dieses Landes. Ihre Siege waren nicht eure Siege. Ihre Triumphe waren nicht eure Triumphe. Und während sie in der Hauptstadt der Nation feierten, hatten die bedrängten Familien überall in unserem Land wenig zu feiern.

All das ändert sich von genau diesem Moment an und genau von diesem Ort aus, denn dieser Moment ist Ihr Moment. Er gehört Ihnen. Er gehört all jenen, die sich heute hier versammelt haben und allen, die überall in Amerika zusehen. Dies ist Ihr Tag. Dies ist Ihre Feier. Und dies ist Ihr Land – die Vereinigten Staaten von Amerika.

Was wirklich zählt, ist nicht die Partei, die an der Macht ist, sondern ob das Volk unsere Regierung kontrolliert.

Der 20. Januar 2017 wird in Erinnerung bleiben als Tag, an dem das Volk wieder der Herrscher dieser Nation wurde.

Die vergessenen Männer und Frauen dieses Landes werden nicht länger vergessen sein. Jeder hört Ihnen jetzt zu. Sie sind zu dutzenden Millionen zusammengekommen um an einem historischen Moment teilzunehmen, wie die Welt seinesgleichen noch nie zuvor gesehen hat.

Im Zentrum dieser Bewegung steht die entscheidende Überzeugung, dass eine Nation existiert, um ihren Bürgern zu dienen. Amerikaner wollen großartige Schulen für ihre Kinder, sichere Wohngegenden für ihre Familien und gute Jobs für sich.

Dies sind gerechte und vernünftige Forderungen von rechtschaffenen Leuten und einer rechtschaffenen Öffentlichkeit. Aber für zu viele unserer Bürger existiert eine andere Realität. Mütter und Kinder, gefangen in Armut in unseren Innenstädten, verrostete Fabriken, wie Grabsteine über die Landschaft unserer Nation verstreut.

Ein Erziehungssystem, voller Geld, das aber unsere jungen und schönen Schüler ohne Wissen zurücklässt.

Und die Kriminalität und die Banden und die Drogen, die zu viele Leben gestohlen haben und unserem Land so viel ungenutztes Potenzial geraubt haben. Dieses amerikanische Gemetzel hört auf, genau hier, genau jetzt.

Wir sind eine Nation und ihre Schmerzen sind unsere Schmerzen. Ihre Träume sind unsere Träume und ihr Erfolg wird unser Erfolg sein. Wir teilen ein Herz, eine Heimat und eine glorreiche Bestimmung.

Den Amtseid, den ich heute ablege, er ist ein Treue-Schwur an alle Amerikaner.

Über viele Jahrzehnte haben wir ausländische Volkswirtschaften bereichert, auf Kosten der amerikanischen Wirtschaft, haben die Armeen anderer Länder finanziell unterstützt, während wir die Verarmung unseres Militärs zugelassen haben. Wir haben andere Länder reich gemacht, während der Wohlstand, die Stärke und das Selbstvertrauen unseres Landes am Horizont verschwunden sind.

Unsere Fabriken schlossen eine nach der anderen und verließen unsere Gestade ohne einen einzigen Gedanken an die Millionen und Millionen von amerikanischen Arbeitern, die zurückblieben. Der Reichtum unserer Mittelschicht wurde aus ihren Heimen gestohlen und verteilt in der ganzen Welt. Aber das war die Vergangenheit und jetzt blicken wir nur noch in die Zukunft.

Wir haben uns heute hier versammelt um ein neues Dekret zu erlassen, das in jeder Stadt, in jeder Hauptstadt eines anderen Landes gehört, in jeder Halle der Macht. Ab diesem Tag wird eine neue Vision unser Land bestimmen. Von diesem Tag an heißt es Amerika zuerst, Amerika zuerst.

Jede Entscheidung über den Handel, über Steuern, über Einwanderung über die Außenpolitik wird so getroffen, dass sie amerikanischen Arbeitern und amerikanischen Familien nützt. Wir müssen unsere Grenzen schützen, vor der Verwüstungen durch andere Länder, die unsere Produkte nachmachen, unsere Unternehmen stehlen und unsere Arbeitsplätze vernichten.

Der Schutz wird zu großem Wohlstand und großer Stärke führen. Ich werde für Sie kämpfen mit jedem Atemzug meines Körpers und ich werde Sie nie im Stich lassen. Amerika wird wieder anfangen, zu gewinnen, gewinnen wie nie zuvor.

Wir werden unsere Jobs zurückholen. Wir werden unsere Grenzen zurückholen. Wir werden unseren Reichtum zurückholen. Und wir werden unsere Träume zurückholen.

Wir werden neue Straßen und Autobahnen bauen und Brücken und Flughäfen und Tunnel und Eisenbahnen durch unsere ganze wunderbare Nation. Wir werden unser Volk aus der Wohlfahrt rausholen und zurück an die Arbeit, um unser Land mit amerikanischen Händen und amerikanischer Arbeit wiederaufzubauen.

Wir werden zwei einfachen Regeln folgen:  Amerikanisch kaufen, amerikanisch einstellen.

Wir werden freundschaftliches Entgegenkommen bei den anderen Ländern der Welt suchen, aber wir werden das tun, in dem Bewusstsein, dass es das Recht aller Nationen ist, ihr Interesse voranzustellen. Wir wollen unsere Lebensweise niemandem aufzwingen, sondern sie leuchten lassen als Beispiel. Wir werden leuchten für jedem, der uns folgen mag.

Wir werden alte Bündnisse verstärken und neue schließen und uns zusammenschließen gegen den radikalen islamischen Terrorismus, den wir vom Angesicht der Erde ausradieren werden.

Das Fundament unserer Politik wird die absolute Treue zu den Vereinigten Staaten von Amerika sein und durch Loyalität zu unserem Land werden wir die Loyalität zueinander wiederentdecken. Wenn man sein Herz dem Patriotismus öffnet, bleibt kein Raum für Vorurteile.

Die Bibel zeigt uns, wie gut und wohltuend es ist, wenn Gottes Volk in Einigkeit zusammenlebt. Wir müssen unsere Gedanken offen aussprechen, unsere Meinungsverschiedenheiten ehrlich diskutieren aber immer nach Solidarität streben. Wenn Amerika vereint ist, ist es total unaufhaltsam.

Es soll keine Angst geben. Wir werden beschützt und wir werden immer beschützt sein. Wir werden beschützt von den großartigen Männern und Frauen unserer Streitkräfte und unserer Strafverfolgungsbehörden. Und vor allem anderen werden wir beschützt durch Gott.

Zuletzt müssen wir groß denken und noch größer träumen. Wir in Amerika wissen, dass eine Nation nur lebt, wenn sie strebt. Politiker, die nur reden und nichts tun, immer nur klagen, aber nichts dagegen tun, werden wir nicht länger dulden.

Die Zeit für leeres Gerede ist vorbei. Jetzt kommt die Stunde des Handelns. Lassen Sie sich von niemandem erzählen, dass es nicht machbar ist. Keine Herausforderung ist zu groß für das Herz und den Kampf und den Geist Amerikas. Wir werden nicht scheitern.

Unser Land wird wieder blühen und gedeihen. Wir befinden uns bei der Geburt eines neuen Jahrtausends, bereit, die Rätsel des Weltalls zu lösen, die Welt von dem Leid durch Krankheiten zu befreien, und die Energien, Industrien und Technologien von morgen zu nutzen.

Ein neuer Nationalstolz wird uns bewegen, unseren Blick heben und unsere Teilung heilen. Es ist an der Zeit sich an die alte Weisheit zu erinnern, die unsere Soldaten nie vergessen werden, dass egal ob wir schwarz oder braun oder weiß sind, wir bluten alle das rote Blut der Patrioten.

Wir genießen alle die gleichen glorreichen Freiheiten und wir salutieren alle der gleichen, großartigen amerikanischen Flagge.

Und egal ob ein Kind in der wuchernden Stadt Detroit oder der windgepeitschten Prärie Nebraskas geboren wird, sie schauen hinauf in denselben Nachthimmel, in ihren Herzen werden die die gleichen Träume haben und sie bekommen den Atem des Lebens von demselben allmächtigen Schöpfer eingehaucht.

So hört diese Worte, Amerikaner in jeder Stadt nah und fern, klein und groß, von Berg zu Berg, von Meer zu Meer: Ihr werdet nie wieder ignoriert werden. Ihre Stimme, ihre Hoffnungen und Ihre Träume werden das amerikanische Schicksal bestimmen. Und Ihr Mut und Ihre Güte und Liebe werden uns für immer auf diesem Weg führen.

Zusammen werden wir Amerika wieder stark machen. Wir werden Amerika wieder wohlhabend machen. Wir werden Amerika wieder stolz machen. Wir werden Amerika wieder sicher machen. Und ja, zusammen werden wir Amerika wieder großartig machen.

Danke. Gott segne Sie. Und Gott segne Amerika. Danke. Gott segne Amerika.

David Icke nach der US-Wahl 2016

Und das bedeutet, dass man realisieren sollte, dass nicht die Person, welche ins Amt eingesetzt wurde, sondern das politische System selber das Problem darstellt. Die Gesellschaft ist auf eine bestimmte Art strukturiert, unterliegt dem Diktat der „hidden hand“, den verborgenen Netzwerken, die im Endeffekt diese Leute kontrollieren, ob es sich um Donald Trump, Hillery Clinton oder wen sonst handelt. Wir müssen die nächste Phase des Erwachens auf der Welt erreichen und realisieren, dass es nicht das politische System ist, dass irgendetwas verändern wird. Die große Mehrheit soll die Zusammenarbeit mit den Wenigen beenden. Und ebenso die Befehle der Wenigen, ob es nun die eine oder die andere Partei ist, ob es Trump, Clinton, Bush, Obama oder wer auch immer sein mag. Die wenigen, die man auch als politische Klasse, politisches Establishment bezeichnet, als finanzielle Klasse, finanzielles Establishment, können nur deshalb der großen Mehrheit etwas vorschreiben, weil die große Mehrheit mitwirkt bei den Vorschriften und Gesetzen die ihnen von den Wenigen auferlegt werden. Wenn wir damit aufhören, bei Gesetzen zusammen zu arbeiten, die ungerecht sind, bei Gesetzen die lediglich entworfen wurden um uns unserer Freiheit zu berauben. Die dafür entworfen wurden, um unser Leben zu kontrollieren und was wir tun dürfen oder nicht im Sinne von freier Wahl und freien Gedanken. Wenn wir die Zusammenarbeit verweigern und sagen: Wir tun das nicht. Und wir halten daran fest. Nein wir lassen euch kein Gefängnis bauen und setzen die Steine dafür zusammen. Vielen Dank dafür. Nein, das machen wir nicht.

Wenn jemand aus dem Weißen Haus herauskommt, Clinton oder Trump oder sonst wer oder auch Downing Street und sagt: Wir hatten eine Sitzung und haben entschieden, dass das da so gemacht werden soll. Es wird immer nur so gemacht, wenn die Mehrheit der Menschen sagt: Na gut wir machen es, das ist das Gesetz.

Das ist die nächste Phase des Erwachens, um zu erkennen, wie die Welt funktioniert. Nicht zu erwarten, dass irgendein Außenseiter daherkommt und plötzlich alles verändert. Ich gehe davon aus, dass wir in einigen Monaten erkennen werden, dass es nicht der Fall sein wird und sich nicht die Hoffnung der Menschen nicht erfüllen. Wir glauben nicht, dass irgendjemand durch das politische System die Welt verbessern wird. Weil wir das machen müssen und wir müssen es gemeinsam tun.

Zurück

 

Ende des Spiels, und Auflehnung

9.44   Ende des Spiels, und Auflehnung

Dieser Planet, so scheint es, ist die Müllkippe der Schöpfung. Die abgefallenen Engel, allen voran Satan, wurden hierher verbannt. Dass sie dem Menschen nicht freundlich gesonnen sind, haben sie durch ihre Rebellion gegen den Schöpfer ja schon unschwer zum Ausdruck gebracht. Diese Stimmung hat sich nicht gerade dadurch verbessert, dass sie nun mit uns zur Strafe auf diesen Planeten verbannt wurden. Durch die Trennung vom Licht der Schöpfung und ihrer aussichtslosen Lage je wieder ins Licht zu gelangen, werden sie von Tag zu Tag aggressiver und bösartiger.

Da sie als reine Geistwesen meistens keine eigenen Körper besitzen, versuchen sie immer wieder einen menschlichen Körper zu besetzen. Getrieben durch die Gier der Menschen nach Macht und Geld, ist ihnen das durch die Rituale der Religionen auch prompt gelungen. Haben sie erst einmal Besitz ergriffen von einem Körper, so ist es ein leichtes auch die Kinder und Kindeskinder der kommenden Generationen zu besetzen. Dabei können sie den eigentlichen Besitzer des Körpers soweit unterdrücken, dass dieser sich Seiner selbst nicht mehr bewusst ist. Diese sogenannten Höllenhunde gehen nicht gerade sanft, mit den von ihnen besetzten Körpern, um. Sie wollen sich austoben, das Leben genießen, und meistens mit Drogen beschleunigen. Und wenn der Körper zerschlissen ist, suchen sie sich einen neuen. Es gibt eine sehr breite Palette der Intelligenz in der Hierarchie der Engel, angefangen von Satan, der als ein Erzengel ja sogar die Nummer eins in der geistigen Welt war, bis hin zu den absoluten Kröten, die außer Randale machen, nichts zu Stande bringen.

So sind die ganzen Ungereimtheiten wie Kriege, Mord und Totschlag, Lüge, Verleumdung und Vergewaltigung, Betrug, Raub und Gier nach immer mehr, zu erklären. Und trotzdem, wer da meint in dem ganzen Chaos gibt es keine Gemeinsamkeit zu erkennen, der irrt. Das Ziel Satans ist es, die gesamte Menschheit von der Lebensader des Schöpfers abzuschneiden. Es wird also höchste Zeit, dass die Menschheit aufwacht, und zurückschlägt. Nicht auf dem Niveau der Unterdrücker, sondern in der einfachen Ablehnung bei diesem Spiel weiter mitzumachen. Wir müssen uns zurückerinnern, dass wir nach dem Ebenbild des Schöpfers erschaffen wurden, und nicht als der Spielball seiner Abfallengel, die hier auf dem Misthaufen des Universums ihr Unwesen treiben.

Wer aus einem Fluss Wasser trinken will, kann sich die Stelle des Wasserschöpfens aussuchen. Ist ihm die Stelle zu seicht, so sucht er eine Stelle wo tiefes kühles Wasser fließt. Passt ihm gar keine Stelle, kann er sich auch einen Bach suchen, oder einen See. Ja, er könnte sogar, wenn alles nicht zusagt, seinen eigenen Brunnen graben, um Wasser zu schöpfen. Aber egal in welchem Land, auf welchen Kontinent, und sei es der Schnee der Arktis, es ist und bleibt Wasser aus dem Kreislauf des Wassersystems, was diese Erde umgibt.

Wer seine Bank nicht mag, kann sie wechseln und zur Sparkasse gehen. Oder er wartet bis der Direktor der Bank abgelöst wird. Er kann, und die Möglichkeiten hat er, gar keinen Mammon Tempel mehr aufsuchen und seine Geschäfte über das Internet tätigen. Aber egal in welchem Land, oder auf welchem Kontinent, und sei es auf den Cayman Islands, wo immer er mit Geld in Kontakt kommt, ist er mit dem weltweiten Banksystem verbunden.

Wer seine Religion nicht mag, sei es, dass der Pastor ein Arschloch ist, oder die Auflagen seiner Religion ihm zu anstrengen sind, der kann sie nach Belieben wechseln, und zur Konkurrenz gehen. Dabei spielt es keine Rolle ob er von katholisch zu evangelisch wechselt, oder Moslem, Jude, Hindu oder Buddhist wird. Ja, er kann auch Atheist oder Heide werden, oder er betet nur noch sein Handy an. Egal wohin er sich wendet, er unterliegt in jedem Fall der weltweiten Programmierung an etwas zu glauben, und wenn es an nichts ist.

Wer an Politik interessiert ist, und sich womöglich auch noch dafür engagiert, der wird über kurz oder lang von seinem Verein die Nase voll haben, und den Club wechseln. Dabei spielt es keine Rolle, ob er von links nach rechts wechselt, oder die Mitte sucht. Er kann einem Diktator nachfolgen, oder einem König. Ja, er kann selbst zu einem Aufständischen werden, oder ein Terrorist. Egal in welchem Land, oder auf welchem Kontinent, und wenn es der eigene Staat auf einer eigenen Insel wäre, er ist immer verbunden mit der Machtstruktur der Politik, die diesen Planeten steuert.

Es scheint, als ob es kein Entkommen gibt. Das Kapital, die Religion und die Politik herrschen seit tausenden Jahren mit eiserner Faust, indem sie ihre Sklaven dumm halten, mit einer Schulbildung die speziell für Sklaven entwickelt wurde. Mit einem Geldsystem, das nur angelegt wurde, damit eine Verarmung der Massen eintreten muss. Mit einer Religion, die das eigene Denken abgeschafft hat, und einer Politik, die mit Kriegen und Ausbeutung, in den sicheren Tod führt.

Aber es wird für diese Geier immer schwieriger, ihr System der Sklaverei aufrecht zu erhalten. Immer mehr Menschen durchschauen ihre Lügen. Natürlich nicht gleich in vollem Umfang, aber je mehr man sich dafür interessiert, umso mehr werden ihre Machenschaften entlarvt. Um das auszugleichen und zu vertuschen, werden die Lügen mit immer neuen Lügen und eine riesige Anzahl an falscher Presseinformation angepasst. Ja, das System scheut sich nicht zum Gegenangriff auszuholen, und stempelt alle kritisch Denkenden zu Verschwörungstheoretikern und zu Whistleblower ab, die sich des Landesverrates schuldig machen, ja zu einem Abschaum, der den Terroristen gleichzusetzen ist.

Was können wir also tun? Weiter am Ball bleiben, sie enttarnen und sich weigern weiter in diesem Spiel mitzumachen. Nicht lautstark, sondern in einer stillen Revolution. Wenn wir nicht mehr ihre Lügenzeitungen kaufen, nicht mehr ihren verlogenen Fernsehsendungen glauben. Wenn wir nicht mehr ihr Bankwesen unterstützen, indem wir uns Geld leihen, oder es ihnen auch noch hintragen. Wenn wir ihre Kirchen und Tempel nicht mehr betreten, und ihre Gurus und Heiligen Männer auslachen. Wenn wir ihre Wahlen boykottieren, indem wir nicht unsere Stimme abgeben und sie in eine Wahlurne versenken. Wenn jeder Einzelne nur für sich selbst entscheidet, wo er in diesem Spiel nicht mehr mitmachen will, dann werden sie an Macht verlieren und ihr System wird sich auflösen. Und es hat schon begonnen. Du musst es nur sehen wollen.

Zurück

 

Laborratten

9.43   Laborratten

Wer denkt, den Ärzten und der Gesundheitsmafia gehe es nur darum, viel Geld zu verdienen, der hat noch nicht den wahren Hintergrund erkannt. So gibt es gleich drei Wahrheiten.

Die Wahrheit für das einfach denkende Volk

Das Gesundheitswesen ist wichtig, um gesund zu bleiben. Ärzte haben ihren Hippokratischen Eid abgelegt, und so vertraue ich ihnen. Ich lege meine Eigenverantwortung ganz in ihre Hände. Alles was mir verschrieben wird und alle Impfstoffe sind gut, für mich und meine Kinder, damit wir lange gesund leben.

Die Wahrheit für die Kritischen Leute

Das Gesundheitswesen ist eine Gelddruckmaschine, und nicht daran interessiert, dass wir irgendeinmal gesundwerden, da wir sonst als Konsumenten wegfallen. Ärzte verschreiben unnötige Medikamente, die wir, zu überteuerten Preisen, in uns hineinfressen. Ärzte verordnen unnötige Operationen, um ihre technischen Anlagen gewinnbringend einsetzen zu können. Die Farmerindustrie und die Krankenkassen machen jährlich Milliarden Gewinne.

Die erschütternde Wahrheit

All diese Anwendungen und verschreibungspflichtigen Medikamente dienen jedoch nur dem einen Zweck, dass sie am Patienten getestet werden. Ständig werden Milliardensummen an Forschungsgeldern ausgegeben, um immer neue Medikamente zu mischen, die dann natürlich auf ihre Verträglichkeit und auf ihren Langzeitwert getestet werden müssen, bevor die Elite dieser Welt sie nutzen kann, ohne sich damit zu vergiften.

Früher, im Mittelalter, mitten in Europa, war es ganz normal, dass sogenannte Hexen und Schamanen die wahre Heilkunst beherrschten. Mit natürlichen Pflanzen, wie Kräutern und Pilzen, vollbrachten sie wahre Wunder. Da wäre es unmöglich gewesen für die Farmerindustrie, sich zu etablieren. Also begann man all diese weisen Heiler und ihr Wissen, mit der Hilfe der heiligen Kollegen aus Rom, auf dem Scheiterhaufen zu entsorgen.

Heute, in der sogenannten modernen Zeit, ist man gerade dabei, den Hebammen das Handwerk zu legen. Im letzten Jahrhundert war die Kindersterblichkeit sehr hoch. Bei den Geburten, die von Ärzten in den Entbindungsstationen ausgeführt wurden, starb jedes zweite Kind, und manchmal die Mutter gleich mit. Anders bei den Heimgeburten, die von Hebammen ausgeführt wurden, hier starb so gut wie keines. Grund war die Hygiene. Kamen die Herren Doktoren, mit ihren Studenten, doch gerade vom Leichensezieren, um mal ganz auf die Schnelle ein Kindlein zu entbinden. Hände desinfizieren kannte man damals nicht, und das Infektionsrisiko durch Pilze, Viren und Bakterien, die sich auf der Leiche und in seinen Flüssigkeiten tummelten wurde ignoriert.

Ignaz Philipp Semmelweis „Retter der Mütter“

Ignaz Philipp Semmelweis, geb. 1.7.1818, war ein ungarischer Gynäkologe und Entdecker der Ursache des Kindbettfiebers. Diese mit hohem Fieber begleitete Infektion (Puerperalsepsis), breitete sich aus wie eine Epidemie und kostete vielen Wöchnerinnen das Leben, und wurde auch als „Frauentod aus Männerhand“ bezeichnet.

http://www.gesundheit.de/wissen/haetten-sie-es-gewusst/persoenlichkeiten-der-medizin/wer-war-ignaz-philipp-semmelweis

Aber hat man daraus gelernt? In den Krankenhäusern, hat man resistente und widerstandsfähige Keime geradezu gezüchtet. Als resistente Erreger, bezeichnet man solche Krankheitskeime, die eine Widerstandsfähigkeit, gegen die zur Behandlung der Infektion eingesetzten Medikamente, entwickelt haben. Die Entwicklung einer solchen Resistenz folgt den Mechanismen der Evolutionsbiologie. Das bedeutet, Organismen, die sich am besten den äußeren Bedingungen anpassen können, sind am überlebensfähigsten und vermehren sich am stärksten. Das gilt auch für Bakterien.

Trotzdem wird es heute den Hebammen beinahe unmöglich gemacht, ihrem Handwerk nachzugehen. Mit Hilfe der geldgierigen Kollegen aus der Versicherungsbranche, hat man die Beiträge für die Hebammen drastisch angehoben, so dass sie gezwungen sind ihren Beruf aufzugeben.

Aber auch hier, liegt der wahre Grund tiefer. Bei Hausgeburten entgehen die Neuankömmlinge der staatlichen Kontrolle. Ohne, dass die Mutter oder die Familie ein Mitspracherecht haben, werden die Kleinen, direkt nach der Geburt, mit Impfstoffen vollgepumpt. Man entnimmt ihnen Blut und Gewebeproben, Stammzellen für die Registrierung, und gibt ihnen dann eine Geburtsurkunde als Nachweis, dass sie jetzt Eigentum des Staates sind. Wie Laborratten im Namen der Wissenschaft, und für die Aufzucht einer neuen Sklavengeneration. Geplant ist den Fötus sogar schon im Mutterleib zu impfen.

Und warum das Alles?

Weil, die sogenannte Elite, die Reichen und die Schönen so sehr den Tod fürchten. Haben sie sich doch so viel Reichtum zusammengeschleppt, und nun soll das alles nur noch zum Vererben sein.

Ewiges Leben hier auf Erden wollen sie, in immer wieder frischgemachten Körpern. Die gezüchteten Sklaven dienen nur als Ersatzteillager. Verschwörungstheorie? Es soll keiner sagen, er hätte noch nichts davon gehört. Hollywood hat nun über Jahrzehnte Reklamefilme gedreht, über Vampire, Zombies und andere Untote.

Organernte

Fast Jeder hat ihn schon gesehen oder sogar ausgefüllt, den Organspendeausweis. Damit verpflichtet sich der Inhaber dieses Ausweises, bei Ableben, seine Organe zur Entnahme freizugeben, ohne dass Angehörige gefragt werden müssen.

Was die Wenigsten aber wissen ist, dass von einem Toten die Organe für eine spätere Weiterverarbeitung wertlos sind. Ist der Körper einmal gestorben, dann sind auch die Organe tot. Die Organe müssen also, um in einem anderen Körper als Ersatzteil zu funktionieren, von einem lebendigen Körper entnommen werden. Also erklärt der zuständige Arzt oft das Opfer sehr freizügig für Hirntot und beginnt meist noch vor Ort an der Unfallstelle mit der Ernte.

Vollnarkose und Schmerzmittel sind bei der Organentnahme nicht üblich

Sonst würde ja deutlich werden, dass es sich um einen lebendigen Menschen handelt, der noch Schmerzen empfinden kann. Auch wenn der Hirntod richtig diagnostiziert wird, heißt das nicht, dass der Sterbeprozess des Betroffenen nicht erheblich gestört wird. Und obwohl die Diagnose vorlag, existieren Menschen, die trotzdem ins Leben zurückkamen und sich gegen die Organentnahme wehrten. Damit das nicht vorkommt, werden sie vor der Entnahme durch Medikamente ruhiggestellt.

Organspende am Unfallort

Ein Modellprojekt in New York sorgt für Unbehagen. Gleichzeitig mit dem Notarzt kommt ein Organexperte zum Einsatzort.

http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/vorsorge/news/transplantationsmedizin-organspende-am-unfallort_aid_310697.html

Vor allem wird die Brutalität aufgezeigt, mit der sich die skrupellosen Händler Organe beschaffen und verbotene Transplantationen über das Internet organisieren. Es wird deutlich, dass eine Tendenz besteht, dass in Not geratene, mittellose Menschen als eine Art Ersatzteillager für bessergestellte Todkranke missbraucht werden.

Organhändler erhalten ihre Ware nicht nur von notleidenden Organverkäufern, sondern auch, indem sie sich die gewünschten Organe auf brutale Art und Weise von anderen Menschen aneignen. Dadurch wird das Geschäft noch lukrativer, da neben den Einnahmen keine Ausgaben mehr gegenüber dem Spender anfallen. Beliebte Opfer sind beispielsweise schutzlose Flüchtlinge oder zum Tode verurteilte Straftäter in China, die genau dann exekutiert werden, wenn die Nachfrage nach Organen am größten ist. Die Organproduktion in sogenannten Babyfabriken ist allerdings die wohl zweifelhafteste Beschaffungsmethode der skrupellosen Händler.

Exekution Gefangener auf Anfrage

China belegt mit jährlich insgesamt 10.000 Organtransplantationen hinter den USA den zweiten Rang der weltweiten Transplantationsstatistik. Etwa 60% aller chinesischen Organe stammen mutmaßlich von Gefangenen, die scheinbar auf Bestellung hingerichtet werden. Da diese Art der Organbeschaffung auch für den chinesischen Staat, der angeblich tief in die illegalen Geschäfte der Händler verstrickt ist, sehr lukrativ ist, werden in China schon Kleinigkeiten mit dem Tode bestraft. So kann z.B. Steuerbetrug, schwerer Gemüsediebstahl oder der Raub von Benzin schon die Todesstrafe nach sich ziehen. Dadurch stehen den Händlern viele Körper zur Verfügung, aus denen sie dann die entsprechenden Organe entnehmen können.

Die verurteilten Gefangenen werden nach ihrer Inhaftierung von den Behörden dazu gezwungen, eine Einwilligungserklärung zu unterschreiben, durch die sie einer postmortalen Organentnahme zustimmen. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Transplantationskliniken und Gefängnissen, beteiligen sich teilweise auch Ärzte an den Hinrichtungen und verstoßen dadurch gegen die Grundsätze ihres Berufsstandes.

Wenn Organe benötigt werden, werden die Verurteilten oftmals von sogenannten „Todesfahrzeugen“ abgeholt, in denen sie bei leiser Musik getötet und ausgenommen werden. Die Exekution erfolgt gewöhnlicher weise durch einen Kopfschuss, oder eine tödliche Injektion. Da diese Injektion die Organe des Hingerichteten natürlich nicht schädigen darf, wurde in der Vergangenheit lange an einer Schutzflüssigkeit für Organe geforscht, die erst nach mehreren tausend Hinrichtungsversuchen fertig entwickelt wurde .

http://www.organhandel.info/gewaltsame-organentwendung/

Organspende-Genehmigung beim neusten Apple Softwareupdate?

Was sich wie ein Aprilscherz anhört, könnte in wenigen Monaten bittere Realität werden, so Gerüchte, die in den letzten Tagen die Runde im Internet machen. Dort wird behauptet, dass Apple sein neues iPhone Softwareupdate iOS 10 mit einem automatischen „Organspende-Notfallpass“ ausgestattet hat.

Bei dem Update wird angeblich unter Einstellungen automatisch ein JA für „Organspende“ eingesetzt. Der Benutzer hat die Möglichkeit dies zu ändern, aber den wenigsten ist dies bewusst. Dazu gibt Apple selbst auf seiner Webseite an, dass die Zustimmung zur Organ-, Augen- und Gewebeentnahme an das „National Donate Life Registry“ in den USA übermittelt wird. In Echtzeit wird der iPhone-Besitzer als Organspender angemeldet. Ferner schreibt Apple, dass so die ungeheure Nachfrage nach Organen leichter befriedigt werden kann. Jedoch schreibt Apple in seiner Presseinformation, der einfache Anmeldeprozess ermögliche iPhone Nutzern mehr zu erfahren und mit wenigen Klicks schnell aktiv zu werden. Von einer automatischen Anmeldung ist hier hingegen nicht die Rede.

Dank des neuen Updates, so Apple-Pressesprecherin Jacqueline Roy, müssen sich die Angehörigen eines Schwerverletzten nun auch nicht mehr mit der Entscheidung quälen, ob lebenserhaltende Maßnahmen durchgeführt werden, oder ob der Angehörige zur Organspende freigegeben wird. Mit der online-Registrierung über das Softwareupdate iOS 10, ist die Zustimmung zur Organentnahme bereits gefallen.

Eine Anleitung, wie man das voreingestellte „JA“ zur Organspende im iPhone ändern kann:

In der Regel werden jedem Schwerverletzten bis zu 8 Organe entnommen, so Apple auf seiner Homepage. Ich möchte noch einmal daran erinnern: Bei Toten können keine Organe entnommen werden. Ein Mensch muss noch am Leben sein, damit ihm Organe entnommen werden können! Den Angehörigen wird daher in der Regel erzählt, der Betroffene wäre „hirntot“, dabei funktionieren Herz, Kreislauf und alle anderen Organe noch einwandfrei. Die Grenze zwischen „Hirntoten“ und Komatösen, das heißt Menschen, die nach mehreren Wochen oder mitunter auch Jahren wieder aus dem Koma erwachen, ist fließend und medizinisch bis heute umstritten.

So sind zahlreiche Fälle dokumentiert, wie beispielsweise auf der Seite „Hirntoddebatte“, bei denen Ärzte den „Hirntod“ feststellten und die Organspende vornehmen wollten, der Betroffene jedoch wieder zum Leben erwachte. Hätten diese Personen beim Softwareupdate von Apple der Organspende zugestimmt, wäre ihr Körper innerhalb weniger Stunden, inklusive der Augen ausgeschlachtet worden und der angeblich „Hirntote“ heute tatsächlich tot.

http://www.macht-steuert-wissen.de/1521/skandal-organspende-genehmigung-beim-neusten-apple-softwareupdate/

Chinesische Wissenschaftler klonen Menschen

Seit der Geburt von Dolly, dem ersten Klon-Schaf 1996, gelang es Wissenschaftlern, ca. 20 Tiere zu klonen, darunter Kaninchen, Ziegen, Kühe und Katzen. Aber bisher ist keinem gelungen, biologisch idente Kopien eines Affen oder Primaten inklusive Menschen zu klonen. Vielleicht auch, weil deren reproduktive Biologie viel komplexer ist. 2014 gab es wieder einen Fortschritt in Oregon, man versprach, weiter zu forschen.

Im August 2014 wurde aus China bekannt, dass dort wenigstens 30 Embryos als Quelle für Stammzellen-Therapie geklont wurden. Damit haben sich die Chinesen in die Führungsriege der Forscher gestellt, die am Klonen arbeiten. Sie geben an, Stammzellen von menschlichen Embryonen gewonnen zu haben, die aus Eizellen geklont wurden, die von Patientinnen aus Kliniken für künstliche Befruchtungen gespendet wurden.

Die Arbeiten an Stammzellen, den Mutterzellen des Körpers, die jede Art von Gewebe entwickeln können, könnten eine medizinische Revolution einläuten. Sie könnten verwendet werden, um perfekt abgestimmtes Ersatzteilgewebe für die Transplantation zu erzeugen, die Vermeidung des Risikos einer Abstoßung, weil die Zellen aus dem eigenen Körper des Patienten stammen. Experten hoffen, damit Therapien zur Behandlung von Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson und Diabetes ermöglichen zu können.

Chinas entspannter Umgang mit dem Klonen hat dazu geführt, dass große Mengen an Geld in die Forschung gesteckt wurden. Aber dieser Durchbruch am Xiangya Medical College in Chinas südöstlich gelegenen Stadt Changsha in der Provinz Hunan wird auch die Angst schüren, dass man dort einen Schritt weitergehen wird, und ein menschlich geklontes Baby erschaffen könnte.

Trotz weltweiter Ablehnung gibt es weltweit Forscherteams, die beabsichtigen, einen geklonten Embryo in eine Gebärmutter zu implantieren. Das Xiangya Team sagt, es arbeite seit zwei Jahren am Klonen von Embryos und die Überlebensrate liege bei 5%, wo Stammzellen „geerntet“ werden könnten.

https://netzfrauen.org/2015/12/02/nun-ist-es-soweit-chinesische-wissenschaftler-klonen-menschen-chinese-scientist-is-ready-to-clone-humans/

Aber die Medizin, und Genforschung ist nicht die einzige Lebensverlängernde Maßnahme, an der man herumbastelt. Erinnert man sich an die Bibel, wie es vor Noahs Zeiten war, als die Menschen noch ca. 1000 Jahre alt wurden. Vor der Sintflut, war die Erde mit einem dichten Wassermantel umgeben, der vor den gefährlichen ultravioletten Strahlungen der Sonne schützte. Diesen Zustand, will man mit den Chemtrails, die jedes zweite Flugzeug in die Stratosphäre bläst, künstlich wiederherstellen. Der Begriff “Chemtrails” setzt sich aus den beiden Wörtern “Chemie” bzw. “Chemikalien” und “Contrails” zusammen, was umgangssprachlich so viel wie Chemiestreifen oder Chemikalienstreifen bedeutet.

Grundlagen Chemtrails

http://saga4ever.blogspot.de/p/grundlagen-chemtrails.html

Was hat es mit den Begriffen Chemtrails, „Geo-Engineering“ und „Solar Radiation Management“ auf sich?

Der Begriff „Chemtrails“ wurde erstmals im Gesetzesentwurf zum Schutz der Atmosphäre, dem „Space Preservation Act HR 2977“, aus dem Jahr 2001 erwähnt.

Er wurde vom ehemaligen US-Präsidentschaftskandidaten der Demokraten, Dennis Kucinich, erstellt. Kucinich hatte Einblick in vertrauliche Militärunterlagen und schlug vor, solche Waffensysteme zu verbieten. Chemtrails wurden dort als exotisches Waffensystem des Militärs bezeichnet. Sein Gesetzesentwurf wurde damals vom Senat abgelehnt.

Eine zivile Begründung für die Sprühaktionen ist für die Sprüher unerlässlich. Deshalb nutzen die Chemtrails Giftsprüher weltweit Wissenschaft und Universitäten, um ihre Sprühaktionen zu legitimieren. Außerdem propagieren sie oft auch den Kampf gegen die CO2-bedingte Klimaerwärmung, die inzwischen schon, von vielen kritischen Wissenschaftlern und sogar von der NASA, angezweifelt wird.

Mit neuen pseudowissenschaftlichen Begriffen, wie „Geo-Engineering“, „Climate Engineering“ und „Solar Radiation Management“ wird versucht, den Menschen die angebliche Notwendigkeit dieser Maßnahmen schmackhaft zu machen. Die erheblichen Risiken, dieser „Technologien“ werden allerdings nicht angesprochen!

Statt „Chemtrails“ werden Alltagsbegriffe wie „Sonnenschirm“ gebraucht, die verharmlosend und psychologisch manipulativ wirken. Dazu werden bereits seit einiger Zeit Artikel mit diesen Begriffen in System-Zeitschriften mit intellektueller Zielgruppe wie Spiegel oder Focus eingestreut.

Denn, wenn das Ausbringen von Aerosolen (Feinstäuben) legalisiert werden soll, müssen möglichst viele Menschen schon einmal diese Begriffe gehört haben und etwas Positives damit verbinden. In Artikeln der Mainstream-Presse, werden die schrecklichen Auswirkungen der Sprühaktionen selbstverständlich nicht erwähnt. Parallel dazu, läuft bereits seit Jahren eine entsprechende Agenda: An Universitäten werden regelmäßig Vorträge oder Symposien zum Thema „Geo-Engineering“ abgehalten.

Neuerdings setzen sich die Sprüher und ihre Helfer dafür ein, dass das Wort „Chemtrails“ nicht mehr verwendet wird! Das ist nicht verwunderlich, deutet es doch durch seine Herkunft an, dass militärische bzw. machterhaltende Interessen hinter den Sprühaktionen stecken, und chemische Stoffe versprüht werden. Selbst Bürgerinitiativen gegen Chemtrails bedienen sich solcher Methoden. Es hat den Anschein, als wären diese auch schon von der Gegenseite infiltrier.

Begriffsdefinitionen

Chemtrails = Abkürzung für „chemical trails“, ein „exotisches Waffensystem“, siehe „Space Preservation Act HR 2977“ von 2001.

Folgende Begriffe sind Kunstbegriffe der postnormalen* Wissenschaft, um der Bevölkerung einen akzeptablen Grund für das Ausbringen von Ultrafeinstäuben zu liefern:

Geo-Engineering = dt. „Erdmanipulation“, menschengemachte, gezielte Eingriffe in natürliche Abläufe der Erde z. B. Klimamanipulation (Climate Engineering), Abschirmung der Sonneneinstrahlung (Solar Radiation Management) oder Überdüngung der Meere

Climate Engineering (CE) = Menschengemachte, gezielte Klimamanipulation

Solar Radiation Management (SRM) = Absichtliches Ausbringen von Ultrafeinstäuben in die Atmosphäre zum Beispiel durch Flugzeuge oder Schiffe, um die Sonneneinstrahlung zu reduzieren. Die ganze Geschichte mit der Erderwärmung durch furzende Kühe, ist die reine Verhöhnung des dämlichen Volkes, und viel Geld kann man damit auch noch machen.

Wer nun aber nachrechnet, dass, wenn alle Menschen 1000 Jahre leben, dann die Erde durch Überbevölkerung aus allen Nähten platzt, der sollte sich darauf einstellen, dass es auch dagegen, schon seit langem Pläne gibt. Reduzierung der Sklavenmenschen auf ein paar Millionen reicht, um immer noch genug Arbeitskräfte zu haben.

Bill Gates lieferte einen merkwürdigen Kommentar ab, in dem er sagte “wenn wir einen guten Job machen, im Bereich Impfungen und dem Gesundheitsbereich bei der Fortpflanzung, so können wir die (nämlich seine für 2050 prognostizierte Zahl von 9 Milliarden Menschen) wahrscheinlich um 10 – 15 % senken.” Bill Gates versprach kürzlich, 10 Milliarden $ für ein globales Impfprogramm zu “spenden”. Für die bedürftigen Kinder der Welt! Ja, freilich. Über die Verbindungen von Gates und Microsoft zum amerikanischen Geheimdienst CIA, lesen sie hier.

Microsoft 7, Bill Gates, the CIA

http://www.prisonplanet.com/microsoft-7-bill-gates-the-cia.html

Interessanterweise hält die Bill – und – Melinda –Gates – Stiftung Aktien im Wert von 23 Mrd. Dollar von Monsanto. Zu den Impfprogrammen und den Verbindungen zu den Globalisten, kann man hier Interessantes lesen.

WHO koordinierte weltweite Verteilung.  Rockefeller finanziert Antifruchtbarkeitsimpfungen.

http://www.propagandafront.de/144520/who-koordinierte-weltweite-verteilung-rockefeller-finanzierter-antifruchtbarkeitsimpfungen.html

Robert De Niro: »Mein Sohn wurde nach einer MMR-Impfung autistisch«

Er hat es getan, vor laufender Kamera. Und das auch noch in der bekannten Sendung Today von NBCNEWS, die von Millionen Menschen gesehen wird: Sein Sohn sei direkt nach einer Impfung autistisch geworden. Ich spreche von niemand geringerem als Hollywood-Ikone Robert De Niro, der die globale Medienblockade zu dem Thema durchbrochen hat. Zumindest für den Moment.

Anlass war ein Interview im Rahmen des bedeutenden TRIBECA-Filmfestivals in New York, das von Robert De Niro mitgegründet wurde.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/hans-u-p-tolzin/robert-de-niro-mein-sohn-wurde-nach-einer-mmr-impfung-autistisch-.html

Aus persönlicher Betroffenheit heraus habe er den Enthüllungsfilm VAXXED in das Programm aufgenommen. Der Film thematisiert den möglichen Zusammenhang zwischen Impfungen und der Entstehung von Autismus und wie die US-Behörden, allen voran die Seuchenbehörde CDC, seit Jahren alles versuchen, diesen Zusammenhang zu vertuschen.

https://www.youtube.com/watch?v=JPhUcdHnTOY

Laut WHO, fielen im Jahre 2014 mehr als 11.000 Menschen dem Ebola Virus zum Opfer. Präsident Obama warnte vor weiteren hunderttausenden Toten, sollte man nicht, mit geballter Kraft der amerikanischen Seuchenschutzbehörde CDC die Epidemie schnellstens unter Kontrolle bringen. Militärische Kommandoposten wurden in den betroffenen Ländern Guinea, Liberia und Sierra Leone errichtet.

Hans U. P. Tolzin hat sich den Verlauf der Ebola Epidemie genauer angesehen und so stieß er auf zahlreiche Ungereimtheiten, welche die offizielle Version des Ausbruchs stark in Zweifel ziehen. Daher reiste Tolzin, im Sommer 2015, zum Ground Zero des Geschehens nach Guinea.

Dort war im Dezember 2013 ein zweijähriger Junge mit Ebola ähnlichen Symptomen eingeliefert wurden. Seine Diagnose:  Malaria positiv.

Die Symptome von Malaria und Ebola, sind nahezu identisch mit Vergiftungssymptomen als auch mit den Nebenwirkungen der westlichen Pharmaprodukte, welche jüngst auch Einzug in den Waldgebieten des Dreiländerecks Westafrikas hielten. Hinweise auf mögliche Vergiftungen, als Ursache für den heftigen Ausbruch, fand Tolzin vor Ort in Guinea zur Genüge. Glyphosate, die man am Straßenrand kaufen kann, sowie der hemmungslose Einsatz von Paracetamol & Co kann man als Ursache für die Erkrankungen nicht ausschließen, es wurde noch nicht einmal erforscht, ob es einen Zusammenhang gibt.

Impfung mit unsichtbaren Nano-Impfstoffen

Der amerikanische Milliardär Bill Gates ist ein Vorkämpfer der Bevölkerungsreduktion. Nun finanziert er die Entwicklung neuer „versteckter“ Impfstoffe, die ohne Wissen der Menschen durch den Körperschweiß aktiviert werden sollen.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/teuflischer-geheimplan-impfungen-mit-unsichtbaren-nano-impfstoffen.html

Zurück

 

Kreaturen die wir nähren

9.42   Kreaturen die wir nähren

Will man herausbekommen, warum Dinge so sind, wie sie scheinen, reicht es nicht, wenn man sie nur mit dem Verstand lösen will. Bleiben wir auf der materiellen Ebene stehen, obwohl die Sachlage mit Einfluss geistiger Kraft entstanden ist, werden wir nie auch nur annähernd zu einer Lösung kommen.

Wollte man die Welt und deren Funktionen erlernen und begreifen, darf man das, was unter der Oberfläche ist nicht ausklammern. Bliebe man bei der Betrachtung eines Ozeans nur auf der Oberfläche, also nur bei dem was sichtbar ist, so würde man alles was in ihm lebt, und den ganzen Grund, und was tief darunter ist, ausklammern. Dann hätte man wohl nie eine Möglichkeit, ein Urteil über diese Welt abzugeben.

Dergleichen ist es mit Problemen, deren Struktur wir nicht verstehen werden, solange wir nur das Äußere betrachten: Das Materielle, das wir mit unseren Sinnen erfassen können, und das uns logisch erscheint. Denn dann ergibt alles keinen Sinn. Erst wenn wir mit unserem Herzen denken, und den Verstand ausklammern, nehmen wir eine Welt wahr, die jenseits des Verstandes liegt, und die der Verstand nicht akzeptieren würde.

Aber so ist diese Welt aufgebaut, es gibt eine materielle Ebene und eine geistige Ebene, und die Kräfte die uns kontrollieren, agieren aus dieser geistigen Welt heraus.

Und um uns gar nicht erst die Möglichkeit zu geben, uns dagegen wehren zu können, versuchen sie mit aller Kraft und allerlei Tricks uns daran zu hindern die Wahrheit herauszufinden. Denn wenn wir sie und Ihre Machenschaften erkennen, haben sie keine Macht mehr über uns, und wir können uns befreien.

Wir brauchen sie nicht, haben sie nie gebraucht und währen besser ohne sie aufgehoben. Aber sie brauchen uns, weil sie sich von uns nähren, uns aussaugen und sich an uns ergötzen. Nein, sie töten uns nicht, wenn sie sich an uns laben. Oder sagen wir, nur in Ausnahmefällen wie Kriege, Unfälle oder Morde.

Nein, sie brauchen uns lebendig, und lassen uns, ihre Nahrung, immer gerade noch so viel weiterleben, dass wir uns wieder erholen können. Sie leben durch uns ihr Leben, nutzen unsere Gefühle, die Freuden aber hauptsächlich die Ängste. Das gibt ihnen den Kick.

Und hier sind die größten Macher gefragt. So wie in einem Spielfilm, wo der Hauptakteur derjenige ist der die meiste Aktion vollbringt. Wer will schon von Langweilern unterhalten werden. Und so werden die Boshaftesten unter uns von ihnen gefördert, noch schlimmere Verbrechen zu begehen! Das schmeckt ihnen am besten, das ist ihre Lieblingsspeise.

So kommt es, dass eine ganze Bevölkerung nur für den Unterhalt dieser Personen sorgen muss, damit diese für die totale Unterhaltung dieser Kreaturen sorgen; ob Hitler oder Stalin, Putin oder Obama, ja sogar die kleine Merkel. Und wir, alle Andern, sind nur für diesen Ausschuss der Menschheit gezüchtet worden, damit diese tollen Typen ihre Spielchen auf die Spitze treiben können.

In der geistigen Welt, besitzen diese Kreaturen keinen eigenen Körper, aber ihr Aussehen ist der Menschheit schon lange bekannt. Und sie verherrlichen sich in unzähligen Geschichten über Dämonen und Vampire, Wehrwölfe und Zombies, und sogar Bilder existieren, und genauste Beschreibungen. Man betrachte sich nur einmal die Bilder von Hieronymus Bosch.

Auch die Bibel berichtet von ihnen, wobei sie ein ziemlich verzerrtes Bild von ihnen erzählt. Denn hier kommen sie noch ziemlich gut weg. Aber das ist ja auch nicht verwunderlich, haben sie sie doch hauptsächlich, zu ihrem Buch gemacht.

Partner/Allianzen

  • Atheisten, Tod, Wahrsager, Hellseher,
  • Hexen und Hexer, Dämonen,
  • Kartenleger, Hypnotiseure, Astrologen
  • u.a.m. sind willige oder unwillige,
  • wissende oder unwissende Helferlein…

Veredelung

Die Natur hat über lange Zeit bewiesen, dass was da wächst, sei es Tier oder Pflanze, stark ist und sich gegen seine Feinde wehren kann. Wenn Fressfeinde oder Parasiten die Oberhand nehmen, schneiden sie sich selbst von ihrer Nahrungsquelle ab, verhungern und reduzieren sich. Ihr Wirt kann sich erholen, und so ist alles wieder im Gleichgewicht.

Durch sogenannte Veredelung, oder Zuchtselektion, wurde dieses Gleichgewicht durch den Menschen drastisch gestört. Der angebliche Zweck der Verbesserung an dem was die Natur hervorgebracht hat, dient ausnahmslos der Ausbeute. Die von Menschen gemachte Verbesserung hat ein Ungleichgewicht hervorgebracht, und durch Monokultur und Massenzuchthaltung, dem natürlichen Feinden Tür und Tor geöffnet.

Was man durch Zucht und Kreuzung alles angerichtet hat, sieht man am Beispiel mit den Hunden. Das Grundmodell wäre der Wolf, aber schon allein der Schäferhund, der ihm wenigstens noch in der Bauform nahesteht, wäre mit Rückenproblemen wie Osteochondrose, in der freien Natur nicht mehr überlebensfähig.

Noch viel schlimmer sieht es bei den Haustieren aus, die uns als Nahrung dienen. Um immer profitabler zu züchten, bestehen diese armen Geschöpfe nur noch aus Medikamenten und überdüngtem Futter.

Tierhaltung in Deutschland – der mechanisierte Wahnsinn

Das Leben auf „Old McDonald’s Farm“ ist nicht mehr das, was es einmal war. Grüne Weiden und idyllische Szenen, wie sie gerne in Kinderbüchern porträtiert werden, sind fensterlosen Metallhallen, Drahtkäfigen und anderen Vorrichtungen gewichen, mit denen Tiere, in der Fleisch-, Milch- und Eierproduktion, auf engstem Raum eingepfercht werden. Trotz der Tatsache, dass es weitaus gesündere pflanzliche Alternativen gibt, werden, alleine in Deutschland, jedes Jahr rund 1 Milliarde Landlebewesen für die Ernährungsindustrie getötet.

Entbehrung und Krankheit

Mit der Intensivtierhaltung, strebt die moderne Landwirtschaft danach, eine maximale Menge an Fleisch, Milch und Eiern, so schnell und preisgünstig wie möglich, zu produzieren – und das bei minimaler Platzanforderung. Kühe, Kälber, Schweine, Hühner, Truthähne, Enten, Gänse, Kaninchen und andere Tiere werden in kleinen Käfigen oder Ställen gehalten, oft so beengt, dass sie sich nicht einmal umdrehen können. Man beraubt sie bewusst jeglicher Bewegungsmöglichkeiten, damit ihre ganze Körperenergie in das Fleisch geht, das die Menschen später verzehren sollen.

Da die drangvolle Enge der Tierhaltung einen fruchtbaren Nährboden für Erkrankungen bildet, werden Tiere in der Intensivtierhaltung mit enormen Mengen von Antibiotika, behandelt. Schweinen werden zusätzlich Hormone verabreicht, damit sie noch mehr Ferkel auf die Welt bringen. Die Rückstände dieser Medikamente sammeln sich in den Körpern der Tiere an und gehen, über den Konsum der tierischen Produkte, schließlich auf den Menschen über, wo sie zu ernsthaften Gesundheitsrisiken führen können.

Roundup: das angeblich unbedenkliche Vielfaltvernichtungsmittel

Roundup ist ein sogenanntes Breitbandherbizid. Sein wirksamer Bestandteil Glyphosat wirkt radikal. Es vernichtet jede Pflanze, mit der es in Kontakt kommt, es sei denn, diese wurde gentechnisch so verändert, dass sie den Herbizid-Einsatz überlebt. Glyphosat wird über die Blätter aufgenommen und hemmt einen lebenswichtigen Stoffwechselprozess. Die Pflanze wird sozusagen von innen heraus verbrannt. Obwohl Glyphosat normalerweise im Boden gebunden wird, kann es durch Verwehungen, Auswaschungen, etc. in Gewässer gelangen.

Roundup wird im großen Stil von Landwirten verwendet, aber auch von Privatleuten munter im Garten versprüht. Offiziell galt das Unkrautvernichtungsmittel lange Zeit als unbedenklich, obwohl kritische Stimmen auch immer lauter wurden: Roundup (Glyphosat) verursache Krebs und Geburtsfehler, es sei sogar in der Muttermilch nachweisbar. Der BUND stellte 2013 in einer Stichprobe in 18 EU-Ländern bei etwa der Hälfte der städtischen Bevölkerung Glyphosat-Rückstände im Urin fest. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hingegen bewertet Glyphosat noch immer nicht als ernsthafte Gefahr für die Gesundheit.

Was ist Gentechnik?

Damit die Nutzpflanzen überleben können, müssen sie genmanipuliert werden. Gene sind die Blaupausen, für jeden Teil eines Organismus. Gentechnologie ist der Prozess, der diese Blaupausen künstlich verändert. Durch Schneiden und Verknüpfen der DNA, also durch genetische Chirurgie, können Gentechnologen, artspezifische Gene des einen Organismus, in jeden anderen Organismus der Erde, verpflanzen.

Warum Gentechnik?

Wissenschaftler wollen wünschenswerte Eigenschaften des einen Organismus in einen anderen Organismus übertragen, z.B., um eine Pflanze Herbizid resistent zu machen, oder um deren Nährwert zu erhöhen.

Brauchen wir Gentechnik?

Auf den ersten Blick, mag sie vielversprechend erscheinen. Bei näherer Untersuchung zeigt sich jedoch, dass kommerzielle und politische Ziele, ohne große Rücksicht auf mögliche Gefahren, den Vorrang einnehmen. Wir haben bereits die Möglichkeit, die Weltbevölkerung, auch ohne die Risiken der Gentechnik, zu ernähren. Warum sollten wir, die Menschheit, uns diesen unnötigen Gefahren aussetzen?

Gefahren bei der Gentechnik?

Zu den bisher bekannten Gefahren zählen:

  • Neue Toxine und Allergene in der Nahrung
  • Andere zerstörerische Wirkungen, auf die Gesundheit durch unnatürliche Nahrung
  • Verstärkter Einsatz von Chemikalien in der Landwirtschaft, daraus folgend
  • verstärkte Vergiftung von Wasser und Nahrung
  • Entstehung von Herbizid resistentem Unkraut
  • Ausbreitung von Krankheiten, über Artgrenzen hinweg
  • Verlust der Vielfalt in der Biosphäre
  • Störung des ökologischen Gleichgewichts

Künstlich erzeugte Eigenschaften und unvermeidbare Nebenwirkungen werden an alle folgenden Generationen und an artverwandte Organismen weitergegeben. Einmal freigegeben, können sie niemals zurückgeholt oder isoliert werden. Die Folgen sind unabsehbar.

Verstärkte Verschmutzung von Nahrungs- und Wasserversorgung

Mehr als 50% der Feldfrüchte, die von biotechnologischen Unternehmen manipuliert wurden, sind verändert worden, um resistent gegen Herbizide zu sein. Die Verwendung von Herbizid resistenten Pflanzen wird zu einer Verdreifachung des Herbizid Einsatzes führen, und damit zu noch größerer Verschmutzung unserer Nahrung und unseres Wassers durch giftige Agrochemikalien.

(Ref: Goldberg, R.J. (1994) WEED TECHNOLOGY 6:647.)

Durch Gentechnik verursachte Gesundheitsschäden werden sich auf immer fortsetzen

Anders als chemische oder nukleare Verseuchung, ist genetische Verseuchung selbstfortpflanzend. Man kann sie weder zurücknehmen noch entsorgen. Genetische Fehler werden, an alle zukünftigen Generationen einer Spezies, weitergegeben. Und am Ende der Nahrungskette steht der Mensch, der dann all die Giftstoffe in sich aufnimmt und sammelt. Als Krönung, gibt es dann auch gleich noch ein paar Grippeschutzimpfungen.

Impfempfehlungen

Fast alle Eltern in Deutschland entscheiden sich heutzutage dafür, ihr Kind impfen zu lassen. Dies zeigen auch die Ergebnisse der Schuleingangsuntersuchungen: rund 95% der Erstklässler haben wesentliche Grundimpfungen erhalten.

Für Kinder für Kinder (0-12 Jahre)

  • Diphtherie
  • FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis)
  • Grippe (Influenza)
  • Hepatitis B
  • Hib (Haemophilus influenzae B)
  • HPV (Humane Papillomaviren)
  • Keuchhusten (Pertussis)
  • Masern
  • Meningokokken
  • Mumps
  • Pneumokokken
  • Polio (Kinderlähmung)
  • Rotaviren
  • Röteln
  • Tetanus (Wundstarrkrampf)
  • Windpocken (Varizellen)
  • Kombinationsimpfstoffe

Für Jugendliche

  • Diphtherie
  • FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis)
  • Grippe (Influenza)
  • Hepatitis B
  • HPV (Humane Papillomaviren)
  • Keuchhusten (Pertussis)
  • Masern
  • Mumps
  • Polio (Kinderlähmung)
  • Röteln
  • Tetanus (Wundstarrkrampf)
  • Windpocken (Varizellen)
  • Kombinationsimpfstoffe

Für Erwachsene

  • Diphtherie
  • FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis)
  • Grippe (Influenza)
  • Keuchhusten (Pertussis)
  • Masern
  • Pneumokokken
  • Polio (Kinderlähmung)
  • Röteln
  • Tetanus (Wundstarrkrampf)

Für Schwangere

  • Grippe (Influenza)

DNA

Es ist egal, ob es eine Pflanze oder ein Tier, ein Bakterium, ein Pilz oder ein Mensch ist. Alles besteht aus Zellen. Und in diesen Zellen befindet sich die DNA, die gesamte Erbinformation eines Lebewesens. Der Aufbau ist einfach erklärt. Die DNA ist ein intelligenter Bauplan. Die Lebewesen benötigen, für ihre Entwicklung, sämtliche brauchbaren Informationen, die Gene. Die Informationen sind beispielsweise, die Haar- oder Augenfarbe, aber auch die Hautfarbe.

Die Erbinformationen sind, von Mensch zu Mensch, unterschiedlich. Es wird nie eine gleiche DNA geben. Selbst bei Zwillingen ist es unwahrscheinlich. Jedes Lebewesen ist individuell. So können zum Beispiel Kriminelle über ihre DNA gefasst werden. Stimmt sie, mit der am Tatort gefundenen DNA überein, gibt’s keinen Zweifel mehr.

Der Mensch und seine DNA, das Watson-Crick-Modell

Im Jahr 1953, veröffentlichten die zwei Forscher James Watson und Francis Crick ein Strukturmodell, das die bisherigen Versuchsergebnisse zusammenfasste und welches bis heute seine Gültigkeit hat. Sie erkannten, dass es nicht nur einen DNA-Strang (Kette) gab, sondern zwei, die umeinander schraubenförmig gedreht sind. Sie benannten diese Struktur, als DNA-Doppelhelix.

Der heutige Mensch hat also zwei DNA Stränge in seinen Zellen, die seinem Körper all das Wissen vermitteln, wie er zu wachsen und sich zu reparieren hat, und wie seine Form und Farbe ist. Je mehr der Mensch über Chromosomen, Gene und DNA lernt, je mehr will er auch hier manipulieren und der Natur ins Handwerk pfuschen.

Dolly, das Schaf

Dolly war das erste geklonte Schaf. Sie ist mittels der so genannten Roslin Technik in einem schottischen Labor entstanden. Am 5. Juli 1996 wurde Dolly geboren. Ein halbes Jahr später, also am 22. Februar 1997, wurde die Öffentlichkeit über den wissenschaftlichen Erfolg informiert.

Aber wer da glaubt, dass sich die Versuche auf die Tierwelt beschränkt hielten, lebt in einer Traumwelt. Genetisch manipulierte Menschen befinden sich also schon mitten unter uns! Im Jahr 1997, wurden erstmals in den USA Embryos genetisch manipuliert und erhielten das Erbmaterial nicht nur von Vater und Mutter, sondern auch von einer dritten Person. Die 30 Embryos erhielten auf diese Weise zusätzliche Stücke, an mitochondrialer DNA von zwei Müttern. Diese Kinder haben, technisch gesehen, also drei Eltern. Aber nicht nur in der USA, sondern auch in Russland wird mit DNA an Kindern, experimentiert.

Die Schetinin-Schule in Russland: Stille Revolution

Die Stadt Gelendzhik, in der Krasnodar-Region am Schwarzen Meer ist nicht gerade eine Metropole, von der man Revolutionen erwartet. Doch in den Wäldern verbirgt sich eine Schule, in der vieles in Frage gestellt wird, was wir über das Lernen und die Schule zu wissen glauben. Der ehemalige Musiklehrer Michail Petrowitsch Schetinin hat dort ein Wald-Internat aufgebaut, das ein völlig anderes Konzept von Schule verwirklicht und atemberaubende Ergebnisse hervorbringt: die Shkola Akademika Schetinina.

Was über die Schule berichtet wird klingt unglaublich: Einige der Kinder lernen, nach Aussage der Schule und zahlreicher Besucher aus aller Welt, in einer Geschwindigkeit, die aus traditioneller Sicht unerklärlich scheint. 13-jährige Absolventen studieren da schon mal im zweiten Semester Psychologie, während sie weiter Lehrbücher und Lehrmethoden für die Schule entwickeln und zum Teil ältere Kinder unterrichten.

Dabei sind dann alle Kinder sowohl Lehrer als auch Schüler. Die Schüler finden sich in Lerngruppen mit allen Altersstufen von 8 bis 22 Jahren, zusammen und erarbeiten selbständig gemeinsame Lösungen zu konkreten Fragestellungen. Es wird immer nur an einem Thema gearbeitet, bis es gelöst ist oder vollständig verstanden wurde. Es gibt keine verschiedenen Fächer, sondern nur das Wissen, das zur Lösung einer Frage benötigt wird. Das Ganze ist mehr ein Rätsel-Club, als irgendetwas, das einem herkömmlichen Unterricht ähnlichsieht.

Rückverbindung zur Urkraft – Das Wissen um die 13-Strang-DNA

Schon seit Längerem, ist vielerorts, von der so genannten „12- bzw. 13-Strang-DNA“, die Rede. Bisher gelang es der konventionellen Wissenschaft, nur 3 Prozent der gesamten DNA nachzuweisen. Die restlichen 97 Prozent der menschlichen DNA wurden hingegen wenig liebevoll als „Junk-DNA“ bezeichnet.

Die Natur erschafft nichts Sinnloses

Stimmt das? Ist der größte Teil unserer DNA wirklich „Müll“? Oder anders gefragt: Warum sollte die Natur etwas erschaffen, das keinerlei Funktion besitzt? Aktuelle Forschungen beweisen, dass dem nicht so ist. Vielmehr handelt es sich bei dem angeblichen Müll um einen gewaltigen Steuerungsapparat. Mehr als 80 Prozent der DNA besitzen demnach zumindest eine, wenn nicht sogar mehrere Aufgaben, wie das Mammutprojekt „Encode“ ergeben hat. In Fachjournalen wie „Nature“, „Science“ und „Genome Research“, wurden rund 30 Beiträge zu den Forschungsergebnissen veröffentlicht.

Alles eine Frage des Bewusstseins

Derzeit geht man noch davon aus, dass der Mensch lediglich zwei DNA-Stränge besitzt, obwohl mittlerweile Kinder mit 3 physischen DNA-Strängen auf die Welt kommen. Solche Kinder sind hellsichtig und können sich telepathisch unterhalten. Die neuesten Erkenntnisse legen den Schluss nahe, dass eine 13-Strang-DNA existiert, wie viele Weisheitsschulen bereits seit Langem erklären. Besagte feinstoffliche DNA ist, aus spiritueller Sicht, von sehr großer Bedeutung. Nun ist es an der Zeit, wieder unser volles Potenzial zu leben. Hierzu müssen die gesamten 13 Dimensionen der DNA, bzw. die restlichen 97 Prozent, wieder aktiviert werden. Genau genommen wird nicht die DNA belebt, sondern das Bewusstsein auf eine aktivierte 13-Strang-DNA ausgerichtet.

Die Natur gewinnt sich zurück

Man kann eine Rose noch so veredeln, um sie noch grösser, andersfarbiger und langstieliger zu machen, am Ende wird sie anfälliger und unansehnlicher werden. Überlässt man den Rosenstock sich selbst, so treiben aus seiner Wurzel bald wilde Triebe, und die Rose verwildert. Über kurz oder lang erhält sie ihren wilden Ursprung zurück. Sie wird wieder resistent und aromareicher und auch ihr Verteidigungssystem, die Dornen, wachsen wieder.

Ein Vogel verlässt sein Nest, kann fliegen und sich selbst ernähren und er findet den Weg in den warmen Süden, und im Frühling wieder zurück. Er ist ein Weltmeister, in der Kunst des Nestbauens. Das alles ist in seiner DNA fest eingeschrieben.

Der Mensch, als Krönung der Schöpfung, scheißt noch mit drei Jahren in die Windeln, und lässt sich noch mit zwanzig von Muttern ernähren. Ohne Navi findet er nicht den nächsten Bäcker, und fliegen kann er auch nicht.

Und Gott sprach: Lasst uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht.

1.Mose 1:26

Das hört sich aber so gar nicht nach einem Menschen der Jetztzeit an, der mit Dummheit und Krankheit geschlagen ist, gerade einmal genug Intelligenz besitzt, um zu überleben. Was, wenn der Mensch am Anfang der Schöpfung voll ausgestattet wurde, mit einer intakten DNA, und all dem Wissen über sich und dem Universum? Was, wenn der Mensch über die Generationen hinweg, durch Manipulation der DNA, zum Idioten gezüchtet wurde, so, dass er heute nicht einmal mehr in der Lage ist, zu verstehen, wie und wofür die Pyramiden gebaut wurden.

Der Mensch als Farm Tier

Für die Mächtigen dieser Welt, sind die normalen Menschen nur als Nutzmenschen wertvoll. Sie sollen dämlich genug sein, nichts über ihren Zustand herauszubekommen, aber intelligent genug, um einfache Sklavenarbeiten zu verrichten. Auch in der Jetztzeit wird daran gearbeitet

US-Plan für Europa: „Eine hellbraune Mischrasse, mit einem IQ von 90 durch Masseneinwanderung aus Niedrigintelligenzländern“

Was US-Strategen für Europa wollen

Europa folgt bereitwillig den US-Strategievorstellungen, zur Zerstörung der Zukunft Europas. Die Gratis-Reisebüroagentur ‚Frontex‘ holt die intellektuellen Unterschichten, bereits knapp vor der Küste Libyens, zur Überfahrt nach Europa ab. Professor Michael Vogt zitiert Thomas Barnett, einen Militärstrategen und Vordenker der Globalisierung, zur Durchsetzung der US-Interessen: Das Endziel, das er beschreibt, ist „die Gleichschaltung aller Länder der Erde“, durch eine Vermischung der Rassen – mit dem Ziel einer „hellbraunen Rasse“ in Europa. Dazu soll Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der Dritten Welt aufnehmen.

Das Ergebnis wäre eine Bevölkerung, mit einem durchschnittlichen IQ von 90, „zu dumm, um zu begreifen, aber intelligent genug, um zu arbeiten“. Die europäischen Länder würden niemals mehr als Konkurrenten für eine Weltmachtstellung auftreten, eine mehrtausendjährige Kultur würde vernichtet werden. Derzeit liegt der durchschnittliche Mittelstands-IQ in Europa bei rund 115.

Ein Zitat von Richard Coudenhove-Kalergi, Mitbegründer der EU: „Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.“ Nebstbei bemerkt: Coudenhove-Kalergi war Freimaurer. Schon im Vorgriff auf die künstlich geschürte Masseneinwanderung erhielt die Kanzler-Schauspielerin Angela Merkel im Jahre 2011 den Coudenhove-Kalergi-Europapreis.

http://www.politaia.org/wichtiges/die-masseneinwanderung-merkel-und-der-coudenhove-kalergi-plan/

Quelle

„Thomas Barnett: die Europäer sollen eine hellbraune Mischrasse werden mit einem IQ von 90“

Professor Michael F. Vogt zitiert Thomas Barnett beim Regentreff 2013, „100 Jahre Federal Reserve – Der Weg in die NWO-Diktatur“

Nachwort von Michael Mannheimer

„Der große Umtausch“ ist nicht länger eine Verschwörungstheorie, sondern brutale Realität

Am 16. Dezember 2014, berichtete ich über einen britischen Geheimplan aus dem Jahr 2000. Danach planen die europäischen Sozialisten, angeführt von den englischen Linken, den Austausch der europäischen Rasse durch eine negroide, mittels einer historisch beispiellosen Masseneinwanderung, aus den afrikanischen und südosteuropäischen Staaten, in die Länder der EU.

Dieser Plan korreliert mit dem oben beschrieben US-Plan, geht geschichtlich jedoch noch weiter zurück, auf die Idee von Marx eines „neuen Menschen“, an dem die Sozialisten seit über 100 Jahren herumbasteln.

Als dieser Plan, durch die Londoner Tageszeitung Telegraph, unter der Überschrift “Labour wanted mass immigration to make UK more multicultural”, veröffentlicht wurde, glaubten viele Briten zunächst an einen Scherz oder an eine Verschwörungstheorie. Doch dieser Plan existiert und wird momentan umgesetzt.

Damit ist klar: Die derzeitige Massenimmigration ist von langer Hand vorbereitet. Sie dient allein dem großen Umtausch der europäischen Bevölkerungen, nach einer Idee der Linken, die diese seit Anbeginn des Sozialismus verfolgen. Ihr Ziel ist ein neuer Einheitsmensch, der sich so lange vermischte, bis sich weder Rasse noch Herkunft, Sprache oder Hautfarbe voneinander unterscheiden werden. Die neue Zucht soll ein Europa sein, das nie mehr in der Lage sein wird sich zu erheben oder zu befreien.

Der große Austausch ist nichts Geringeres, als ein, von Parteien und „Menschenrechtsverbänden“, geführter Völkermord

Doch verstößt dieser Plan klar, gegen das Selbstbestimmungsrecht der europäischen Völker. Damit ist er antidemokratisch. Mehr noch, wie er durch die Gesetze der jeweiligen Länder definiert ist, stellt er de facto einen Völkermord, an den betroffenen Ländern Europas, dar. In Deutschland wird Völkermord durch § 6  des Völkerstrafgesetzbuchs wie folgt definiert:

  • Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,
  • Ein Mitglied der Gruppe tötet,
  • Einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der  in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
  • Die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
  • Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen
  • Ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

Damit müssten sämtliche Politiker und Vertreter von Organisationen, die an diesem Völkermord, mittels des als „Flüchtlingswelle“ euphemisierten großen Austauschs, beteiligt sind, von den Staatsanwaltschaften angeklagt und vor deutsche Gerichte gebracht werden. Doch nichts dergleichen geschieht. Im Gegenteil, werden jene Personen gerichtlich belangt, die auf diesen Völkermord hinweisen und die Parteien und sonstigen Verantwortlichen publizistisch anklagen.

Der Widerstandsfall nach Art.20 Abs.4 GG ist längst eingetreten

Da unser Rechtssystem und die freiheitlich demokratische Grundordnung durch den Staat selbst akut bedroht, und jeder bisherige Versuch, diese Bedrohung abzuwenden, gescheitert ist, tritt Art 20 Abs. 4 GG in Kraft. Dort wird die deutsche Bevölkerung zum Widerstand „gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen“ aufgerufen. Wörtlich heißt es:

Artikel 20 GG

  • (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
  • (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
  • (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
  • (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

 

 Merkels Muttersprache ist Hebräisch – sie ist Jüdin!

ANGELA MERKEL wird als erstes Kind von HORST KASNER, geb. KAZMIERCZAK, und HERLIND KASNER, geb. JENTZSCH, 1954 in Hamburg geboren und bekommt den Namen ANGELA DOROTHEA KASNER.

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2014/03/22/merkels-muttersprache-ist-hebraisch-sie-ist-judin/

Zurück