Botschaft an die Welt

Geheimnisse des Lebens

Neue Theorie

Neue Theorie                                                                                                                                6.3.2018

Dies sind die Aussagen meines Bruders und selbst ich habe einige Schwierigkeiten, mich mit seinen neusten Thesen anzufreunden. Aber sie könnten zu wichtig sein, als dass sie verloren gingen.

Also, nach seiner etwas umständlichen Schilderung verhält sich die Situation wie folgt:

Wir sind auf dieser Welt, weil wir uns freiwillig dafür entschieden haben. Und wir haben die Aufgabe übernommen, herauszufinden was mit der Schöpfung schiefgelaufen ist. Diese Aufgabe ist gefährlich und fast unlösbar, aber der Preis den es dabei zu gewinnen gibt, ist so unvorstellbar groß, dass es das Risiko wert ist.

Also, der Schöpfer steht an einem Punkt, wo er seine Schöpfung nicht mehr kontrollieren kann. Er hat das Gute wie auch das Böse erschaffen und das Böse hat sich derart schnell ausgebreitet und hat die Führung übernommen. Das Gute wurde, obwohl es bei weitem in der Mehrheit ist, vom Bösen in geistige Ketten gelegt. Allein die Geschichte mit Adam und Eva und ihrer einmaligen Verfehlung. Dafür den Rest der Menschheit durch ein Leben auf dieser von der Hölle regierten Welt zu bestrafen. Ihnen diese Verfehlung für immer vorzuhalten und sie damit in immer größere Verfehlungen zu jagen.

Dann die seltsamen Gebote des hier herrschenden Systems, das überhaupt keine Spur der Liebe in sich hat, die der Schöpfer als wichtigsten Bestandteil seiner Schöpfung mitgegeben hat. Ohne Liebe wäre die Menschheit längst ausgestorben.

Nun sieht es so aus, nach Aussage meines Bruders, dass sich der Schöpfer zur Zeit nur mit den guten Dingen seiner Schöpfung beschäftigt, wo immer das auch ist. Aber dem Bösen Einhalt zu gebieten fehlt ihm der Wille oder die Macht. Seine Engel, oder der Teil der Schöpfung die um ihn herum ist, hat nun den Vorschlag gemacht, herunter auf die Erde zu gehen, um heraus zu finden wie das Blatt gewendet werden kann. Um aber nicht gleich vom hier regierenden Bösen ausgeschaltet zu werden, musste die Einreise aber äußerst verschwiegen geschehen. Eine ganz normale Geburt in möglichst ärmlicher Umgebung. Dann kein geistiges Wissen, um sich nicht aus Versehen zu enttarnen. Und dann der lange Lernprozess, um herauszufinden was hier auf Planet Erde schiefgegangen ist. Kraftlos, wie wir als Erdlinge getarnten sind, ist es nicht unsere Aufgabe das Böse zu bekämpfen, geschweige es zu besiegen. Unsere Aufgabe ist es Verbindung aufzunehmen mit dem Schöpfer, um zu berichten was sich hier abspielt.

Aber nun ist es am Schöpfer, die Verbindung mit uns auch aufzunehmen und den Kontakt herzustellen. Aber im Augenblick sieht es so aus, als ob der Schöpfer in einer Art Schöpfungspause nur von den guten Schöpfungsergebnissen träumt und keinen Finger rührt, das Böse in seine Schranken zu verweisen.

Daher, Aufruf an den Schöpfer: Kümmere dich gefälligst um deine Schöpfung und das nicht irgendwann, sondern jetzt und sofort. Der Zustand der hier herrscht beginnt zu kippen und es wird jeden Tag schwieriger das Ruder noch herumzureißen.

Zurück

4 Kommentare

  1. sharina senna

    24/03/2018 at 3:54 pm

    Was für eine seltsame Sichtweise…deines Bruders. Wie alt ist er?
    Solch ähnliche Gedanken, findet man in der Esotherik-Guru-Abteilung – the fog – wenn das Gehirn nicht mehr mitkommt, sollte man mit dem Herzen denken…und bei Kindern/Jugendlichen, wo im Schulunterricht gefragt wird – wofür das Leben und in welchem Sinn es steht?
    Zuallererst, ich möchte niemanden hier persönlich beleidigen, – es steht mir weder zu, noch liebe ich eine Absicht, die andere verletzt!
    Aber als ich – die Neue Theorie – hier gelesen habe, ich weiß gar nicht womit ich beginnen sollte…so lustig fremd wie absurd ist jene Gedankenwelt – der Neuen Theorie – weil sie rein gar nichts mit unsrigem Schöpfer-GOTT zu tun hat, nicht einmal im geringsten außer, das sie völlig daneben liegt und einzig dem Unsinn „hilft,“ der darum nicht weiterkommt, wo die Suche letztlich aufhören muss – nach GOTT.
    In deines Bruders Neue Theorie Gedankenwelt befindet sich ein Strudl blinder Flecken, die eher einem Muster der Eigenregie gleicht und da fällt mir ein Satz ein – wenn du GOTT zum lachen bringen willst, erzähl IHM von deinen Plänen…- Neue Theorie – ist ja nichts anderes, als eine Form von „Lebens-Planung,“ wenn auch sehr seltsam…wie absurd.
    Also ich kann mich auf gar keinen Fall erinnern – mich freiwillig dazu entschieden zu haben, hier auf Erden geboren zu werden… – und warum sollte GOTT, dessen Wesen die reine vollkommene Liebe ist, dessen GEIST nicht unsriger Geist ist – ER omnipotent und in Seiner Intelligenz einzigartig GIGANT ist – solch einen groben Schwachsinn begehen, wo der Sinn darauf aufgebaut sein soll…die Aufgabe zu übernehmen, worin die Schöpfung selbst schiefgelaufen ist, also letztlich GOTT selbst darin versagte. – Ich bin sprachlos. –
    Vielleicht sollte dein Bruder ersteinmal damit beginnen – sich die Natur, deren Permakultur, die Tierwelt und die gesamte Vielfalt, welche niemals ein Mensch zustande bringen würde und könnte – ansehen – vielleicht auf einen Berg steigen…sich die Anatomie des Lebens verinnerlichen…vielleicht sich die Frage stellen:Wer schaffte es, dass wir sehen! Das wir hören! Das wir liebesfähige Wesen sind! Das wir denken und somit erschaffen, was wir denken! Warum steht die Erde nicht über den Himmel und der Himmel aber über die Erde! Warum fühlen Pflanzen, wachsen und gedeihen…warum empfinden Tiere und warum gibt es auch unter ihnen Freundschaften! Woher die mit Menschen kaum beschreibbaren Worte – kommt die Geburt – das Werden! Das Sein!
    Was ist mit dem faszinierenden Universum, das der Mensch niemals im gesamten erreichen wird, ganz gleich, welchen Irrsinn sie dafür aufbauen im Irrglauben, sich GOTT-gleich schaffen zu können! Woher stammt die Heilung nach Krankheiten! Wie und warum der Tod und wer hat Macht darüber! Saat & Ernte! Usw. usw. .
    Dein Bruder wäre befreit von all seinen Hirngespinsten, wäre er dazu bereit – in sich – und in das gesamte Leben hineinzusehen, so würde er z.B. erkennen, dass nichts der Planlosigkeit überlassen ist! GOTT ist kein Markt für menschliche Wahrheitsansprüche – ER unterwirft sich auch keinem menschlichen Gedanken, auch gehört GOTT keiner Partei an, die ein und dasselbe wie Religion ist.
    GOTT ist das höchste einzigartigste Wesen – die LIEBE – selbst, dass Kostbarste und in Seinem Allwissen der einzige wahre GIGANT – Seine Unterschrift ist Seine Schöpfung! – Und darum, ist es völlig absurd – IHN – das LEBEN – mit blinden Vorstellungen zu beseelen – denn eine Vorstellung bleibt was sie ist – nicht in der Wahrheit – weil GOTT selbst durch Seine Schöpfung sich bezeugt.
    Dir lieber Autor dieses Forums möchte ich hier an dieser Stelle herzlichst danken! Sehr interessant und aufschlussreich! Ein wacher Geist, der sich dem Weltbild nicht unterwirft und den Mut hat – wach zu rütteln, klasse!
    Und zu der Sicht – Neue Theorie – deines Bruders, ich wünsche ihm freie Sicht in der Wahrheit unseres Schöpfers, nichts ist leichter – als mit der Liebe GOTTES sich zu leben. Alles Gute – Lieben Gruß Sharina Senna

    • sharina senna

      24/03/2018 at 3:58 pm

      Zu – Daher, Aufruf an den Schöpfer: – Kümmere dich gefälligst um deine Schöpfung, und das nicht irgendwann, sondern jetzt und sofort. –
      GOTT wird sich zu Seiner Zeit darum kümmern, mehr, als sich die Menschheit vorzustellen mag und eher, als ihr Bewusstsein greifen kann

      • sharina senna

        24/03/2018 at 7:50 pm

        Was mir noch einfiel – zum bösen – und ich oben in meiner Antwort vergessen hatte, ich kann deinen Bruder sehr gut verstehen.
        Ich glaube an GOTT, weil ich IHN mit sieben Jahren das erste mal pers. erlebte.
        Weder kannte ich die Bibel, noch eine Religion. Bis heute erlebe ich GOTT.
        Die Bibel fand ich erst viele Jahre später, ich habe mich darum bemüht, kann jedoch nicht viel mit ihr anfangen, die Gründe hier zu beschreiben, möchte ich nicht und Religionen, sind ohnehin tabu für mich – sie sind das, was dem Dummkopf davon abhält, der Ideologie das Mundwerk zu stopfen. Denn die glücklichsten Sklaven sind die erbittesten Feinde der Freiheit – welche GOTT – durch Seinen freien Willen an uns verschenkte, auch, wenn dieser ständig und andauernd missbraucht wurde und wird – der aber vorraussetzt, uns zu entscheiden. Und damit wären wir beim Thema – das Böse – hier auf Erden.
        Was mir sehr gut gefällt – Allein die Geschichte mit Adam und Eva und ihrer einmaligen Verfehlung; bis hin zum Satz – ohne Liebe wäre die Menschheit längst ausgestorben. Da, bin ich bei deinem Bruder, trotz meines Glaubens an GOTT, weil wir Menschen sind und darum auch das Recht haben, zu hinterfragen, was für einen gesunden Menschenverstand unverständlich bleibt.
        Ich war viele Jahre im Tierschutz und im Kinderschutzbund tätig – dies alleine genügt schon – um an einen lieben GOTT nicht zu glauben. Ich gebe zu, hätte ich all meine GOTTES-Erfahrungen nie pers. erlebt und nicht in die Schöpfung hineingesehen, ich wäre der größte Atheist geworden – weil ich irgendwann an dem Punkt angelangt bin – Natur, Tiere, Kinder – sie z.B., sind unschuldig, worauf wartet GOTT? Wer aber hineinsieht in die Welt – alles ist Saat und Ernte – wenn auch sehr häufig ungerecht, wo die irdischen Mächte säen, muss das Leben außerhalb ihnen – leiden. Ausgleich, scheint kaum bis gar nicht gegeben zu sein.
        Gut & Böse – ohne die beiden, könnten sich die Menschen nicht entscheiden.
        GOTT hat eine Zeit festgelegt und ist vorrausschauend, ER weiß was geschieht – und ob man daran glauben mag oder nicht glauben kann, es wird definitiv ein Weltgericht stattfinden – Jedem nach seinem Werke!
        Uns mag das zu lange vorkommen, jedenfalls mir, denn das Böse – wäre es eine Toilette, ich würde sofort die Spülung ziehen, aber es steht mir und uns nicht zu.
        Das Böse in der Welt, ein Umstand, den wir, ich, leider hinnehmen müssen solange – bis GOTT einschreiten wird. Man muss nicht daran glauben, denn der Glaube ist kein Wissen, darum glaube ich nie, was ich nicht weiß – ich glaube einzig, dass ich kenne und darum weiß. Hier das zu erklären, würde den Rahmen sprengen. Aber eines ist sicher – ganz gleich was uns die derzeitige Gegenwart „vormacht – als ginge es ewig so weiter…“ – nein, es hat seine Zeit und wird keine Ewigkeit erreichen! Das Bewusstsein der Menschheit ist so vom kranken System verstopft, dass es kaum noch erkennen will…kann… – dass wir GOTT nicht egal sind und ER zur Seiner Zeit alles GOTT-lose, GOTT-Ferne – beenden wird. Satan ist der Weltherrscher, nicht die Allmacht! Und die Welt – die hat sich die Menschheit – so – selbst erschaffen, mit Ausnahme der Unbeteiligten.
        Wer unterwirft sich denn allem bösen? Das hat ja hier der Autor in seinem Forum längst ausführlich und sehr genau beschrieben – der Mensch – selbst, die Eliten, die Politiker, die Religionen z.B. …..Polizei, Medizin, Justiz, Wissenschaft, Medien, Armee, Industrie, alles Instrumente, womit sich das Böse die Dummheit der Völker ermächtigt. Sind wir doch einmal ehrlich – wer von der Masse Mensch – bemüht sich authentisch und von ganzem Herzen treu – das Gute dem Leben selbstlos anzutun? Es sind wenige! Und es werden immer weniger. Der Mensch verkommt mehr und mehr! Ja, und ohne Liebe wäre die Menschheit längst ausgestorben und weil die Liebe immer mehr abnimmt, der Großteil der Menschen ihren Mammon weiterhin skrupellos füttert – wird es gefährlich für das gesamte Leben – und darum, weil Satan`s Zeit abläuft, wird die Zeit auch immer näher rücken, wo der Lebens-Schöpfer einschreiten wird!
        Und da sind wir beim – Vertrauen. Die Bösen, die aus welchen Gründen auch immer die Prostituierten Satans sind oder die Affen des Teufels bleiben, sie vertrauen GOTT nicht – sie machen sich selbst zu ihrem Gott!
        Aber „diese Gott-Erhabenen Holzthron-Besatzungen“ – sie vergaßen und vergessen eines, dass sie sterblich sind – und wer sich so für großartig hält, der soll zum Friedhof gehen und er wird sehen, was die Welt wirklich ist – eine Hand voll Erde, ein Augenblick bedeckt voll Staub und eine Hoffnung, für wenig Zeit.
        GOTTES Thron ist kein Baum- gebastelter – Holzthron! ER fault nie.
        Die Menschheit schon. Also, was geben wir dem Bösen soviel Aufmerksamkeit – ein einzelner, eine Gruppe, kann Satan nicht bezwingen, wo die Masse längst ihre Seele missbrauchte, missbraucht – worin sie das Leben in allem quälen – und nicht bereit ist, umzukehren; GOTT weiß dies alles und so unverständlich das alles auch für uns ist – ER wird das Böse beenden!
        Oder kann mir einer beweisen, d. Böse ist in der Heilung darum besteht es ewig?
        Steht nicht oben im Text – Der Zustand der hier herrscht beginnt zu kippen und es wird jeden Tag schwieriger das Ruder noch herumzureißen. –
        Damit hat sich der Gedanke selbst beantwortet – das Böse selbst hat ein Ende –
        GOTT nie.
        Lieben Gruß Sharina Senna

        • Botschafter

          27/03/2018 at 6:02 pm

          Hallo Sharina Senna, vielen Dank für deinen Kommentat. Mit freundlichen Grüssen Bot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*